volleyball 27.10.2020

Düdingen II schlägt den Leader

Larina Lehmann und der TS Volley Düdingen konnten in Epalinges einen 0:2-Satzrückstand noch wenden.
In der 1.-Liga-Meisterschaft der Frauen stand am Wochenende einzig der TS Volley Düdingen II im Einsatz und siegte beim Leader. Die Spiele von Murten und Volley Sense fielen wegen Corona aus.

Auch beim TS Volley Düdingen kam es vor der Abfahrt nach Epalinges am Bahnhof zu einem Schreckensmoment: Auf der Homepage des Verbands war die Partie als verschoben vermerkt. Nach einem Telefonanruf entpuppte sich diese Meldung allerdings als falsch. Trotz einem kleineren Kader (Bahador verletzt, Kressler in Quarantäne, Müller abwesend) begann dann der Match für die Gäste gut. Trotz vielen Servicefehlern konnte Düdingen bis zum 17:17 gut mithalten, dann gelang es Epalinges dank einer guten Serviceserie, die Führung zu übernehmen und den Satz zu gewinnen.

Der zweite Satz verlief aus Düdinger Sicht katastrophal. Wegen fehlender Auswechselmöglichkeiten der Aussenangreiferinnen stellten die Trainerinnen das System um, was nicht fruchtete. Auch die Einwechslung der jungen Libera Léane Bolinger für die etwas verunsicherte Larina Lehmann brachte nicht den gewünschten Effekt.

Würde es Düdingen schaffen, die eigene Fehlerquote zu reduzieren und damit seine Chancen auf einen Satzgewinn zu erhöhen? Da der Wechsel des Spielsystems im zweiten Satz nichts gebracht hatte, stellten die Trainerinnen wieder um. Die Abnahmen waren von Beginn an besser, und damit stiegen die Chancen, mit einem Angriff einen Punkt zu erzielen. Auch die Aufschläge wurden viel besser, und so konnte Epalinges nicht mehr mit den Servicefehlern der jungen Düdingerinnen punkten. Düdingen konnte den dritten Satz schliesslich 25:21 für sich entscheiden.

Auch in vierten Satz startete Düdingen stark. Doch der Vorsprung von drei Punkten schmolz schnell, denn Epalinges griff wieder gut an. Lange, spannende Ballwechsel zeichneten das folgende Kopf-an-Kopf-Rennen aus. Schlussendlich gelang Düdingen mit 27:25 der Satzgewinn. Das Tiebreak war spannend. Trotz Nervosität gab es wenig Eigenfehler. Erneut kam es zu langen Ballwechseln. Letztlich konnte sich Düdingen einen leichten Vorsprung zum 13:10 erspielen und gewann den Satz am Ende mit 15:12. Damit fügte Düdingen II dem Leader aus Epalinges die erste Saisonniederlage zu.

nb

 

Telegramm

Epalinges - Düdingen ll 2:3

(25:19; 25:15; 21:25, 25:27, 12:15)

TS Volley Düdingen II: Pfister, Sprumont, Tschiemer, Schouwey, Zurkinden, Jallard, Lehmann (Libera); Bolinger (Libera), Vu, Sojcic.

Frauen. 1. Liga. Gr. A. Rangliste: 1. Epalinges 5/12 (14:7). 2. Val-de-Ruz 4/10 (12:4). 3. Cheseaux II 4/10 (11:5). 4. Servette Star-Onex 4/9 (11:7). 5. Düdingen II 5/9 (12:9). 6. Murten 4/7 (9:6). 7. Volley Sense 3/6 (7:3). 8. Gibloux Farvagny 4/5 (7:9). 9. La Suze 4/4 (6:10). 10. Rhône Valais 3/0 (1:9). 11. Genf II 4/0 (2:12). 12. Meyrin 4/0 (1:12).