Unihockey 20.05.2020

Freiburg setzt auf Konstanz und Pass

Jean-Philippe Brodard, Nicolas Ruffieux und Michele Weibel (v. l.) wollen auch nächste Saison mit Floorball Freiburg jubeln.
Floorball Freiburg wird mit praktisch unverändertem Kader in die NLB-Saison 2020/21 steigen. Neben fünf Junioren aus dem eigenen U21-Nachwuchs wird der Este Roman Pass als prominenter Neuzuzug auflaufen.

Mit einem stark verjüngten Team und mit Stefan Hayoz als neuem Cheftrainer hatte Floorball Freiburg die vergangene Saison in Angriff genommen. Die anfängliche Skepsis, ob das Team nach den vielen Wechseln in der Nationalliga B noch würde mithalten können, sollte sich als unbegründet herausstellen. Unbekümmert und mit jugendlichem Elan stürmte die Mannschaft bis in die Top 4 der Liga, ehe sie im Playoff-Viertelfinal knapp mit 2:3 Siegen an Ticino Unihockey scheiterte.

Never change a winning team

Grundlegende Änderungen drängten sich in Hinblick auf die Saison 2020/21 nicht auf. Die junge Garde hat bewiesen, dass sie in der NLB mithalten kann. Der 21-jährige Loris Roulin etwas brillierte mit 20 Toren in 22 Spielen. Und auch andere Spieler wie Maxime Perroulaz, Jessy Ducommun und David Wolfer, die nächste Saison noch bei den Junioren eingesetzt werden könnten, blicken auf eine gelungene erste NLB-Spielzeit zurück und haben gezeigt, dass sie bereit sind für den nächsten Schritt. Sie alle werden wie Jan Köstinger, Michele Weibel, Jean-Philippe Brodard oder die Aerschmann-Zwillinge Basil und Elia und andere wichtige Leistungsträger weiterhin das Trikot der Saanestädter tragen.

Seinen Vertrag verlängert hat auch Captain Olivier Müller, der in den drei Saisons seit dem Aufstieg aus der 1. Liga im Frühjahr 2017 nicht weniger als 67 Tore für Floorball Freiburg erzielt hat. «Er hat auch letzte Saison in der stark verjüngten Mannschaft eine wichtige Rolle eingenommen», freuten sich die Vereinsverantwortlichen in einer Medienmitteilung über die Vertragsverlängerung mit Müller.

«Der eingeschlagene Weg des Vereins, hauptsächlich auf eigene Junioren und lokale Spieler zu setzen, überzeugt mich», erklärte der Ur-Freiburger, weshalb er eine weitere Saison bei Freiburg anhängt. «Meine Leidenschaft für das Unihockey ist noch immer gross, und ich möchte mithelfen, dass in Freiburg weitere Erfolge gefeiert werden können.»

Sechsfacher WM-Teilnehmer zu Freiburg

Neben fünf U21-Akteuren, die aus dem eigenen Nachwuchs ins NLB-Kader aufrücken, hat Floorball Freiburg mit Roman Pass auch einen neuen sehr routinierten Spieler verpflichtet. Der 36-jährige Este wechselt von Unihockey Langenthal Aarwangen ans Ufer der Saane. Der sechsfache WM-Teilnehmer kennt die Heilig-Kreuz-Halle seit mehreren Jahren von seinen Gastspielen mit Ad Astra Sarnen und Langenthal. Auch als die Freiburger 2017 gegen Unihockey Mittelland den Aufstieg in die NLB bewerkstelligten, erhielt Roman Pass als Gegner einen Eindruck von der Heimstärke und dem zahlreichen Publikum in Freiburg. «Ich freue mich darauf, vor dieser fantastischen Zuschauerkulisse zu spielen, und auf das sehr junge und talentierte Team, das jeden Abend auf dem Feld einen tollen Kampfgeist beweist», kommentierte Pass seinen Wechsel.

In der Mannschaft, die beim geplanten Meisterschaftsbeginn am 12. September einen Altersdurchschnitt von knapp 24 Jahren aufweisen wird, möchte der Este seine grosse internationale Erfahrung einbringen. «Mein Ziel ist es, dass die jungen Spieler von meiner Routine und meinem Wissen profitieren können, um ihr Spiel zu verbessern. Von mir selber erwarte ich verlässliche Defensivarbeit, damit Freiburg die beste Abwehr der Liga stellt. Bei mir gilt ganz klar: Defense always first.»

Kontinuität im Staff

Nicht nur im Spielerkader, sondern auch im Staff konnte Floorball Freiburg Kontinuität wahren. Das Trainerduo mit Headcoach Stefan Hayoz und Assistent Olivier Perroulaz wird seine Arbeit weiter fortführen.

Bei den Abgängen stehen die Namen Jvan Streit, Roman Strahm, Romain Charrière, Luca Davet und Enea Moretti, die den Verein in noch unbekannte Richtung verlassen werden.

Floorball Freiburg

Das Kader der Saison 2020/21

Torhüter: Stefan Krattinger, Maxime Perroulaz.

Feldspieler: Basil Aerschman, Elia Aerschman, Mathis Andre, Loïc Barbey, Jean-Philippe Brodard, Matthias Dietrich (neu, Floorball Freiburg U21), Jessy Ducommu, Silvio Halter (neu, Floorball Freiburg U21), Samuel Hein, Jan Köstinger, Loris Lommano (neu, Floorball Freiburg U21), Olivier Müller, Roman Pass (EST/neu, Langenthal Aarwangen), Arnaud Perroulaz, Christophe Romanens (neu, Floorball Freiburg U21), Loris Rouli, Nicolas Ruffieux (neu, Floorball Freiburg U21), Noé Sprunger, Jannick Staub, Michele Weibel, David Wolfer, Matthias Zürcher, Thomas Zürcher, Benjamin Zurich.

Trainer: Stefan Hayoz.

Assistent: Olivier Perroulaz.

Abgänge: Romain Charrière, Luca Davet, Enea Morett, Roman Strah, Jvan Streit.