Düdingen 30.06.2020

Die Quellfassung von Niedermonten wird saniert

Das Trinkwassernetz muss laufend unterhalten werden.

Die Wasserversorgung Düdingen AG hat ihre Generalversammlung auf dem Korrespondenzweg abgehalten. Die Aktionäre haben allen Geschäften zugestimmt, wie im letzten Amtsblatt publiziert wurde. Dazu gehört ein Rahmenkredit von 2,3 Millionen Franken für die Sanierung der Quellen Niedermonten. Die Quellfassung müsse renoviert werden, da sie nicht mehr den aktuellen hygienischen Anforderungen entspreche, sagte Präsident Markus Bapst auf Anfrage. Die alten Schächte sollen durch Fertigbrunnstuben aus Kunststoff ersetzt werden. Weil einige der alten Installationen tief verlegt wurden, ist die Erneuerung relativ kostspielig. Weiter wurde ein Kredit von 130 000 Franken gutgeheissen, um die Trinkwasserleitung an der Bahnhofstrasse zu ersetzen.

Die Jahresrechnung 2019 schliesst vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen mit einem Plus von 797 000 Franken. Die AG weist einen Jahresgewinn von 21 000 Franken aus. Die Investitionsrechnung 2019 schliesst mit einem Ausgabenüberschuss von 395 600 Franken.

im