Murten/Ried 12.10.2020

Schäden an Strassen im Grossen Moos

Wegen der Senkung des Bodens im Grossen Moos müssen Strassen saniert werden.

Die Bodenverbesserungskörperschaft (BVK) Ried Murten setzt sich aus privaten und öffentlichen Landeignern zusammen und setzt sich für die Fruchtbarkeit des Bodens ein. Im Perimeter der BVK Ried Murten stehen Investitionen an: Neben der periodischen Wiederinstandstellung der Drainage-Infrastruktur sind auch Reparaturen an den Brücken sowie an den Teerstrassen und Flurwegen notwendig. An der Generalversammlung von vergangener Woche stellte laut Präsident Heinz Gutknecht ein Mitglied erfolgreich den Antrag, dass die BVK bis zur nächsten Versammlung den Bedarf einer Instandstellung der Teerstrassen und Flurwege prüfen soll. Denn einige Beläge weisen Risse und andere Absenkungsschäden auf, da sich der Boden im Grossen Moos seit einigen Jahren senkt. «Wir werden untersuchen, welche Strassen und Belagswege wir zuerst reparieren müssen», so Gutknecht. Für die Schäden würden die Gemeinden Murten und Ried sowie die BVK aufkommen. Bislang gibt es für die Kosten noch keinen Voranschlag. «Wir müssen zuerst eine Offerte einholen.»

Als dringlicher erwiesen sich Reparaturarbeiten an den sieben Brücken im Perimeter. Hier ist die Planung bereits fortgeschritten. Durch die Absenkung des Moos-Bodens haben sich zwischen Brückenkopf und Fahrbahn bis zu acht Zentimeter hohe Absätze gebildet. In diesem Bereich müssen der Fahrweg nivelliert und der Belag ersetzt werden.

fko