Kerzers 28.10.2020

Das Pflegeheim Kerzers ist in Quarantäne

Die Bewohner des Pflegeheims Kerzers dürfen keinen Besuch mehr empfangen, weil es sechs Corona-Fälle gibt.

Eine Bewohnerin des Pflegeheims Kerzers und fünf Mitarbeitende wurden kürzlich positiv auf das Coronavirus getestet. Deshalb stehen das Pflegeheim und seine 38 Bewohnerinnen und Bewohner seit Sonntag unter Quarantäne. «Eine Bewohnerin wurde nach einem Sturz ins Spital verlegt und dort getestet. Unmittelbar danach haben wir das Pflegeheim für Besucher geschlossen. Wir hoffen, dass die betroffene Bewohnerin sich rasch erholt und bald ins Pflegeheim zurückkehrt», sagt Jean-Claude Cotting, Heimleiter und Vorsitzender der Geschäftsleitung des Gesundheitsnetzes See, auf Anfrage. Besuche im Heim und Ausflüge der Bewohner seien bis kommende Woche Mittwoch nicht möglich. Dann werde die Quarantäne aufgehoben, vorausgesetzt, es komme nicht zu weiteren Fällen.

Die Situation im Pflegeheim bezeichnet Jean-Claude Cotting als angespannt. Gerne hätte er alle Bewohner getestet, «dann hätten wir eine Momentaufnahme». Doch das Kantonsarztamt habe den Vorschlag abgelehnt, weil es nur einen Fall unter den Bewohnern gebe.

Die Bewohner dürfen sich innerhalb des Pflegeheims weiterhin frei bewegen, so der Heimleiter. «Wir achten darauf, dass alle die Abstände einhalten, und haben die Tische im Speisesaal weiter auseinandergestellt.»

jmw