Bulle 24.03.2020

Liebherr fährt alle Maschinen bis auf weiteres runter

Vergangenen Donnerstag hatte das Maschinenbau­unternehmen Liebherr mit Sitz in Bulle bekannt gegeben, wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise Kurzarbeit einzuführen. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen hat die Geschäftsführung nun beschlossen, das Werk in Bulle vorübergehend komplett zu schliessen, wie es in einer Mitteilung an die Medien heisst. Seit gestern Abend stehen alle Maschinen still. Mindestens bis am 5.  April bleibt das Werk vollständig geschlossen.

ko