25.07.2020

Kräutertees und Kräuterbutter: Neues aus den Lagern

Aufwärmen bei der Jubla Plaffeien in Gonten.

Wohngruppe Blau SSB

Interlaken, Donnerstag, 23. Juli:

Voller Vorfreude starteten wir in unseren letzten ganzen Lagertag in Interlaken. Nach einem leckeren Frühstücksbuffet bereiteten wir uns auf die Aktivitäten vor. Einige von uns verbrachten den Tag im Freibad und genossen das gute Wetter. Andere überquerten den Brienzersee mit der MS Jungfrau und bekamen viele Sehenswürdigkeiten zu sehen. Eine dritte Gruppe verbrachte den Tag mit Shoppen und gemütlichem Beisammensein. Später liessen wir den Tag ausklingen und genossen den schönen Sommerabend. Wir grüssen alle von der Stiftung SSB und freuen uns, euch schon bald wieder zu sehen.

Anne, Pascal

Jubla Plaffeien

Gonten, Donnerstag, 23. Juli:

Der heutige Jubla-Tag begann mit einer Überraschung: Zum ersten Mal durften die Leitenden vor den TN Essen schöpfen. Nach diesem Aufsteller überzeugten sie mit einem super Morgenprogramm. In einem Geländespiel verdienten die TN in ihren zugehörigen Elementen Buchstaben, um zum Lösungswort «Kholaya», was so viel wie «mein Freund» bedeutet, zu gelangen. Jedoch war dieses Programm gar kein Wettkampf unter den Elementen wie zunächst vermutet, sondern es ging darum, dass ein Hindernisparcours der Leiter mit den Fähigkeiten der jeweiligen Elemente zusammen bewältigt werden konnte. Nach einem stärkenden Riz Casimir bzw. Linsen-Curry wurden nachmittags fleissig Pioniertechniken wie z. B. Knoten- bzw. Kartenkunde, Spatzaufbau oder das Graben von WC- und Regengruben gelernt. Darauf folgte der Gruppenabend, bei dem jede Klassengruppe ein individuelles Programm unter einem orange-pink leuchtenden Sonnenuntergang durchführen konnte.

Macci

Pfadi Andromeda Murten

Les Brenets, Mittwoch, 22. Juli:

Heute Morgen haben wir gemütlich gefrühstückt. Danach haben wir die Abzeichen weitergemacht. Von dem Natur-Abzeichen gab es dann zum Mittagessen diverse Kräutertees und Kräuterbutter zu den Spaghetti. Danach haben wir einen Spielnachmittag mit Rüebliziehen, Capture The Flag und Englischer Bulldogge veranstaltet. Dann gab es einen grossen Ansturm auf den Lagerkiosk, und zum Znacht gab es QDK (ausgesprochen Küdeka, das heisst «quer durch den Kühlschrank»). Danach gab es ein Lagerfeuer und ein Singsong.

Dalton, Neon, Tarakona

Donnerstag, 23. Juli:

Heute Morgen gab es Porridge in perfekter Konsistenz zum Frühstück. Danach haben wir Seilbrücken gebaut. Zum Zmittag gab es dann Riz Casimir. Am Nachmittag sind wir an Felsen geklettert. Beim Znacht hat uns dann wieder unser Informant angerufen. Damit wir unsere Polizeiakten vernichten können, benötigen wir ein Passwort, um uns in das WLAN der Polizei einzuhacken. Das werden wir bei Anbruch der Dämmerung machen. Falls etwas schiefgeht, hätten wir zum Glück aber schon eine Feile in einem Fress­päckli-Kuchen bekommen.

Anoah, Mehari