Freiburg 28.07.2020

«Luna verfolgt mich überall hin»

Laurane Curty und ihre Katze Luna.
Laurane Curty hat im Januar die Katze Luna aus dem Tierheim adoptiert. Seither sind die beiden unzertrennlich.

Lunas Geschichte beginnt traurig: Sie wurde zusammen mit ihren drei Katzenjungen ausgesetzt. Woher sie genau kommt, weiss ihre jetzige Besitzerin Laurane Curty nicht. Nur eines der drei Kätzchen überlebte, und mit ihm kam Luna schliesslich ins Tierheim des Freiburger Tierschutzvereins in Font. Dort sei sie im Januar auf sie getroffen, wie die 19-jährige Laurane Curty erzählt.

Aus dem Tierheim geholt

«Wir wollten eine weibliche Katze, weil Weibchen eher zu Hause bleiben und weniger herumstreunen», erklärt Laurane Curty. «Zudem sollte die Katze noch nicht so alt sein. Luna war eine der wenigen Katzen im Tierheim, die unseren Kriterien entsprachen, und so haben wir uns für sie entschieden.» Lunas Katzenjunges kam aber nicht mit, es kam zu einer anderen Familie.

Laurane Curty wollte eine Katze aus dem Tierheim, weil jede Katze eine Chance verdiene, wie sie sagt. «Nicht nur die herzigen Kleinen, sondern auch die, die schon etwas älter sind.»

Sehr anhänglich

Mit Luna haben Curtys tatsächlich eine Katze erwischt, die nicht gerne herumstreunt. «Sie kann zwar nach draussen, aber sie ist gerne drinnen», erzählt Laurane Curty, die im Freiburger Altquartier wohnt. «Luna ist sehr anhänglich und extrem auf mich fixiert. Ich habe das noch mit keiner anderen Katze erlebt», sagt sie weiter. «Wenn ich zu Hause bin, dann ist sie immer im gleichen Raum wie ich. Sie verfolgt mich überall hin.»

Auch wenn Laurane Curty schläft: «Meistens macht sie am Morgen alles, um mich zu wecken, miaut und beisst mir auch mal in den Zeh.» Mit einem Lachen fügt sie hinzu: «Es ist auch schon vorgekommen, dass sich Luna dann schlafen gelegt hat, sobald ich wach war.» Die Tigerkatze sei auch ein ziemlicher Tollpatsch: «Manchmal klettert sie auf Bäume, weiss dann aber nicht mehr, wie sie wieder herunterkommt.»

nas

In einer Sommerserie stellen die FN Freiburgerinnen und Freiburger und ihre besondere Beziehung zu ihrem Tier vor. Möchten Sie mit Ihrem Tier mitmachen? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit dem Vermerk «Tier-Serie» an redaktion@freiburger-nachrichten.ch