0

Ein Corona-Freundebuch?

Der Begleiter des ZiG-Blogs 2019/2020, Deutschlehrer David Vonlanthen, will mit seiner Klasse ein sogenanntes Corona-Freundebuch initiieren. Eine Vorlage für ein solches Freundebuch liefert er im heutigen ZiG-Blog.

Das sogenannte Freundebuch kennt wohl jeder noch aus der Primarschulzeit. Weil aktuell alles digital läuft und der Überblick über Relevantes und Unrelevantes, über Sinnvolles und Sinnloses und über Gewinnbringendes und Zeitverschwendendes fliessend ist und viele Plattformen, Bilder und Tweets wahre Zeitfresser sein dürften, erlebt das asynchrone und dauerhafte Medium des Freundebuchs ein Revival. Die folgende mögliche Vorlage kann an die Klassen (und mitunter die Lehrpersonen) ausgeteilt und als pdf ausgedruckt werden. Vielleicht gibt es in der Klasse sogar Leute, welche die nötigen informatischen Fähigkeiten haben, um das Ganze professionell zu gestalten. Das vollständig ausgefüllte Werk bildet nicht nur einen Rückblick auf den sonderbaren Frühling 2020, sondern auch eine bleibende Erinnerung an die ehemalige Maturaklasse. 

Mögliche Fragen für ein «Corona-Freundebuch 2020»:

 

(Foto einfügen)

 

Name:

Spitzname:

Geburtstag:

Da komme ich her:

Hier bin ich jetzt:

So erreichst du mich:

Meine Lebensphilosophie:

Der Held meiner Kindheit:

Das wollte ich früher werden:

Das tue ich im Herbst 2020/2021 oder 2022 tatsächlich:

Ich in 30 Jahren:

3 Dinge, die ich liebe:

3 Dinge, die ich hasse:

So verbringe ich meine freie Zeit:

Das nehme ich auf eine einsame Insel mit:

Mit dieser Person würde ich gerne einen Tag tauschen:

Warum?

Das würde ich gerne noch erleben:

Das Lied ________ sorgt dafür, dass ich ________________

Serie mit Suchtfaktor:

Mein liebstes Buch:

Diese Superkraft hätte ich gerne:

Mein grösster modischer Fehltritt:

 

Darum kennen wir uns:

Unser bestes gemeinsames Erlebnis:

Das mag ich besonders an meiner Klasse:

Mein Lieblingsfach: Deutsch (-:

Das Fach, das ich am wenigsten mag:

Was ich mit dem Kollegium St. Michael verbinde:

Folgendes werde ich meinen Kindern in 20 Jahren über den Corona-Frühling 2020 erzählen:

 

Bitte unterstreichen:

Freitag oder Samstag

Duzen oder Siezen

Berge oder Meer

Hund oder Katze

Frühaufsteher oder Morgenmuffel

Bier oder Prosecco

Schokolade oder Chips

Die Nutella oder das Nutella

Die 90er oder 00er

Spunten oder Club

Sport oder Faulenzen

Kochen oder Bestellen

Achterbahn oder Riesenrad

Stadt oder Land

Navi oder Verlaufen

Lady Gaga oder Mozart

Karneval oder Oktoberfest

 

Auf einer Weltkarte eintragen:

X Da war ich bereits

O Da möchte ich hin

 

Dieser Beitrag entstammt dem ZiG-Blog, der im Schuljahr 2019/2020 von einem Schülerkollektiv aus dem Kollegium St. Michael betreut wird. Im heutigen Beitrag entwirft der Deutschlehrer der ZiG-Blogger, David Vonlanthen, eine Skizze für ein mögliches Corona-Freundebuch.

Kommentare zu diesem Artikel