GANTRISCH 05.11.2020

Wolf im Gantrisch wird vergrämt

Seit dem 11. Oktober treibt ein Wolf in der Region Gantrisch sein Unwesen (die FN berichteten). Seither hat er 17 Schafe gerissen – die letzten Risse ereigneten sich in der Nacht auf gestern in der Gemeinde Niedermuhlern. Sämtliche gerissene Schafe waren ungeschützt.

Nun hat das Jagdinspektorat angeordnet, dass der Wolf bei der nächsten Gelegenheit vergrämt wird, wie der Kanton Bern mitteilt. Dies, weil der Wolf offenbar wenig Scheu vor Menschen zeigt. Dabei werde auf den Wolf direkt eingewirkt, damit dieser in Zukunft siedlungsnahe Gebiete meidet. Der Wolf stelle für den Menschen aber keine Gefahr dar.

nj