Preis 08.03.2012

Umweltpreis für Karin Remund

Express

Umweltpreis für Karin Remund

Schwarzenburg Die Umweltstiftung «Fondation Yves Rocher» hat der Schwarzenburgerin Karin Remund für ihr aussergewöhnliches Engagement den Umweltpreis «Trophée de femmes» 2012 verliehen. Als Leiterin der Waldarena Gantrisch engagiere sie sich für einen bewussten Umgang mit der Natur, teilt die Stiftung mit. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Susanne Bollinger, die Leiterin des Botanischen Gartens Freiburg.luk

Chronologie

Nur zwei von sechs Gemeinden sagten Ja

Anfang 2009 riefen die Gemeinden Ferenbalm, Golaten, Gurbrü, Kriechenwil, Laupen und Wileroltigen dasFusionsprojekt «G6» ins Leben. Im Dezember 2009 sagten alle sechs Gemeinden Ja zu Fusionsabklärungen, die darauf in Angriff genommen wurden. Am 31. Januar 2011 entschieden die Gemeindeversammlungen, ob die Fusion weiterverfolgt werden soll: Nur Kriechenwil und Laupen sagten Ja, damit war die Fusion vom Tisch. luk