SCHWARZENBURG 23.07.2020

Schwarzenburg bleibt Energiestadt

Der Trägerverein Energiestadt erteilt der Gemeinde Schwarzenburg für vier weitere Jahre das Label Energiestadt. Dies teilt die Bauverwaltung Schwarzenburg mit. Die Auszeichnung erhalte die Gemeinde für ihre nachweisbaren Resultate in der Entwicklung der kommunalen Energie- und Klimapolitik. Die Stärken der Gemeinde liegen laut der Bauverwaltung vor allem in den Bereichen Mobilität, Ver- und Entsorgung sowie bei den Gebäuden und Anlagen. Mit der erneuten Erteilung des Energiestadtlabels würden auch Pflichten auf die Gemeinde zukommen. Diese seien in einem Massnahmenprogramm aufgeführt und dienten dazu, in den nächsten vier Jahren die Resultate noch zu verbessern.

Laut dem Trägerverein Energiestadt ist eine Energiestadt eine Gemeinde oder Stadt, die sich kontinuierlich für eine effiziente Nutzung von Energie, den Klimaschutz und erneuerbare Energien sowie umweltverträgliche Mobilität einsetzt. In der Schweiz gibt es 449 Energiestädte, darunter alleine 32 im Kanton Bern. Um das Label zu erhalten, muss eine Gemeinde mindestens 50 Prozent ihres energiepolitischen Handlungspotenzial ausschöpfen. Die Gemeinde Schwarzenburg erreichte dieses Jahr einen Anteil von 61,8  Prozent. Laut der Bauverwaltung Schwarzenburg konnte die Gemeinde in den letzten sechs Jahren diese Zahl um 5,6  Prozent steigern.

nj