Volleyball 28.03.2017

VBC Freiburg schliesst Saison mit Sieg ab

Freiburgs Sarina Brunner (r.) bei einem Smash.
In der Finalrunde der Nationalliga B gewann der VBC Freiburg zum Abschluss zu Hause gegen Galina im Tiebreak.

Nach vier Erfolgen in Serie war für den VBC Freiburg klar, dass man die NLB-Meisterschaft auch siegreich abschliessen will. Der Start im Heimspiel gegen Galina zeigte aber ein anderes Bild. Freiburg hatte Startschwierigkeiten und musste einen 0:5-Rückstand hinnehmen. Die Freiburgerinnen kamen gegen Ende des Satzes zwar besser ins Spiel, wurden aber den Rückstand nie wirklich los. Galina hingegen wusste ihre ausländische Aussenangreiferin gekonnt einzusetzen und sicherte sich den Startsatz mit 25:21.

Der zweite Satz startete dann mehr nach dem Gusto der Freiburgerinnen. Dem Heimteam gelang zu Beginn ein 7:3-Vorsprung, weil insbesondere die Diagonalangreiferin Andreia Leite Pereira zu überzeugen wusste. Diesen Vorsprung konnte Freiburg halten, wodurch der zweite Satz an das Heimteam ging (25:20).

Mit einer Prise Glück

Die Devise für die nächsten Sätze war klar, das Heimteam wollte den Spielfluss des gewonnenen Satzes mitnehmen. Das gelang überhaupt nicht. Die Freiburgerinnen spielten zaghaft mit vielen Eigenfehlern und machte den Liechtensteinerinnen das Leben einfach. Der dritte Satz ging klar mit 25:15 an die von weit angereisten Gäste.

Im vierten Satz besannen sich die Freiburgerinnen wieder auf ihre Stärken. Die eingewechselte Julia Dietrich überzeugte am Service, während Flavia Knutti sowie Sarina Brunner durch spektakuläre Verteidigungsaktionen auftrumpften. Obwohl Galina dem Heimteam keine Punkte schenkte, wussten die Freiburgerinnen in den wichtigen Momenten mehr zu überzeugen. Nach dem 25:22-Satzsieg musste wie schon zuvor gegen Volley Toggenburg das Tiebreak entscheiden.

Auch dieses Mal zeigte sich das Glück auf Freiburger Seite. In der umkämpften Schlussphase konnte die Saanestädterinnen durch starke Aufschläge Druck ausüben. Es war das Heimteam, das sich mit 15:11 im Entscheidungssatz den Zwei-Punkte-Sieg sichern konnte.

Mit diesem Sieg sicherte sich Freiburg einen starken vierten Rang in der Schlussrangliste der NLB-Finalrunde.

fmx

Freiburg - Galina 3:2

(21:25, 25:20, 15:25, 25:22, 15:11)

VBC Freiburg: Pierret, Gachoud, Brunner, Leite Pereira, Vanis, Marx, Knutti (Libera); Kressler, Dietrich, Portmann.

Nationalliga B. Frauen. Finalrunde. Schlussrangliste (alle 8 Spiele): 1. Münchenbuchsee 23. 2. Therwil 21. 3. Neuenburg UC II 19. 4. VBC Freiburg 16. 5. Toggenburg 11. 6. Aadorf 10. 7. Galina Schaan 5. 8. Glaronia Glarus 3. – Münchenbuchsee und Therwil spielen um den Aufstieg in die NLA.