Volleyball 19.05.2017

TS Düdingen mit zwei namhaften Zuzügen

Der NLA-Volleyball-Klub Düdingen meldet zwei bedeutende Neuverpflichtungen. Courtney Felinski ersetzt als Aussenangreiferin Tamara Ignic, Thays Deprati remplaciert Libera Johanna Edberg.

Der TS Volley Düdingen baut weiter an seinem NLA-Team für die kommende Saison und hat gestern zwei prominente Neuverpflichtungen und drei Vertragsverlängerungen bekannt gegeben.

Zwei Neue ...

Neu zu den Power Cats gestossen ist Courtney Felinski, sie soll auf der Aussenbahn Tamara Ignic ersetzen. Die 25-jährige US-Amerikanerin startete ihre Karriere an der Mangold High School und spielte von 2011 bis 2014 im Universitätsteam von Atlanta. In der Saison 2015/16 stand sie für das finnische Team von Liiga Ploki im Einsatz und wurde drittbeste Scorerin der Liga. Im Sommer 2016 wechselte die 186 cm grosse Felinski zum deutschen Bundesligisten Rote Raben Vilsbiburg. Mit Felinski konnte eine physisch starke Teamplayerin mit viel Qualität in der Abnahme verpflichtet werden.

Den zweiten Zuzug hat der TS Volley Düdingen auf der Libera-Position getätigt. Vom Vize-Schweizermeister Sm’Aesch-Pfeffingen wechselt Nationalspielerin Thays Deprati für zwei Jahre nach Düdingen und ersetzt die Schwedin Johanna Edberg. Die 25-jährige Tessinerin wird als Libera die Position mit der Düdingerin Flavia Knutti teilen. Knutti, die in der letzten Saison in erster Linie beim NLB-Team VBC Freiburg zum Einsatz gekommen ist, wird künftig ausschliesslich das Trikot der Power Cats tragen.

... und drei Bisherige

Der TS Volley Düdingen kann zudem auch in der kommenden Saison auf die Dienste seiner drei Teamstützen Kristel Marbach (Passeuse), Sabel Moffett (Mittelblock) und Pamela Gfeller (Aussenangriff) zählen. Das Trio hat seine Verträge bei den Power Cats um ein weiteres Jahr verlängert.

Mit der ehemaligen Nationalspielerin Marbach ist es dem Verein gelungen, eine wichtige Spielerin weiter an sich zu binden. Die 28-Jährige hatte in den vergangenen vier Jahren mit ihren präzisen Zuspielen massgeblichen Anteil am Erfolg der Power Cats. Gleiches gilt für Moffett, die mit ihrem energiegeladenen Spiel und ihrem grossen Kämpferherz jeweils für zahlreiche Punkte sorgt. Dass die Amerikanerin für eine dritte Saison in Düdingen unterschrieben hat, ist jedoch eine kleine Überraschung, hatte sie doch bereits letztes Jahr in ihre Heimat zurückkehren und eine Familie gründen wollen.

Riddle und Brletic verlassen Düdingen

Neben den bereits verpflichteten Spielerinnen Ines Granvorka (Aussenangriff), Zora Widmer (Zuspiel), Françine Marx (Diagonal) und Mona Rottaris (Aussen) steht der Verein aktuell noch in Verhandlung mit zwei Mittelblockerinnen und einer Diagonalspielerin. Dabei gilt es für Düdingen die Abgänge von Chantale Riddle, Karmen Brletic, Melissa Vanis und Anna Niederhauser zu kompensieren. Insbesondere der Wegzug ihrer letztjährigen amerikanischen Topskorerin Riddle stellt für die Power Cats einen herben Verlust dar. Auch die kroatische Mittelblockerin Karmen Brletic hinterlässt eine grosse Lücke im Team.