volleyball 13.02.2018

Bittere Niederlage für VBC Freiburg

Nach dem gelungenen Start in die NLB-Abstiegsrunde musste der VBC Freiburg am Samstag eine 0:3-Auswärtsniederlage bei Schlusslicht Züri Unterland einstecken.

Der VBC Freiburg musste die Reise nach Zürich mit einem reduzierten Kader in Angriff nehmen. Mit nur neun Spielerinnen war von Beginn weg klar, dass Trainer Philip Gabathuler begrenzte Möglichkeiten für Wechsel hatte und umso mehr auf eine gute Leistung der Stammmannschaft angewiesen war. Der Start gelang den Freiburgerinnen dann auch sehr gut. Sie dominierten ihre Gegnerinnen sowohl im Angriff wie am Service und holten sich eine 18:12-Führung. Dann kam die Wende, als das Heimteam ins Spiel fand und den Freiburgerinnen kaum mehr Raum liess für ihre Angriffe. Zürich Unterland bewies besonders in der Verteidigung Kampfgeist und setzte auch am Service einen Zacken zu. Die dadurch verunsicherten Freiburgerinnen vermochten nur ungenügend darauf zu reagieren und mussten den ersten Satz zum grossen Ärger aus der Hand geben.

Wie so oft im Sport ist das Aufraffen nach einem derartigen Ereignis umso schwerer. Freiburg hatte über den ganzen Satz das Nachsehen, konnte jedoch immerhin bis zu 10:14 mithalten. Die Diagonalangreiferin des Heimteams fand immer mehr Lücken in der gegnerischen Abwehr und punktete mit variantenreichen Angriffen. Dass dies ein Satz war, den man möglichst schnell vergessen musste, lässt die Punktezahl erahnen. Die Zürcherinnen holten sich diesen mit 25:12. Die Freiburgerinnen konnten in der Pause die Gedanken lüften und begannen agg­ressiv den letzten Satz. Schöne Rettungsaktionen und bessere Spielverteilung ermöglichten es ihnen, den Spielverlauf spannend zu gestalten. Mit einer Serviceserie in der Endphase des Spiels holte sich Zürich Unterland die nötigen Punkte, um die Nase definitiv vorne zu haben.

Trotz der Niederlage befindet sich Freiburg aktuell noch in der vorderen Hälfte der Tabelle. Doch nächste Woche ist definitiv eine Steigerung nötig, wollen die Freiburgerinnen nicht Gefahr laufen, um die Abstiegsplätze kämpfen zu müssen.

nd

Telegramm

Züri Unterland - Freiburg 3:0 (25:22, 25:12, 25:20)

VBC Freiburg: Widmer, Rottaris, Brunner,Bourban, Vanis, Schnetzer, Portmann (Libera); J. Dietrich, Kressler.

Frauen. NLB. Abstiegsrunde. Rangliste: 1. Therwil 2/9 (6:0). 2. Gerlafingen 2/6 (6:1). 3. Steinhausen 2/6 (4:4). 4. Freiburg 2/5 (3:3). 5. Ruswil 2/4 (4:4). 6. Züri Unterland 2/3 (3:3). 7. Glaronia Glarus 2/2 (1:6). 8. Giubiasco 2/1 (0:6).