Ringen 12.07.2017

Vier Siege des Sensler Nachwuchses

Beim Römercup in Heddesheim (GER) kämpften am vergangenen Wochenende 625 Ringerinnen und Ringer aus sieben Nationen, darunter auch neun der Ringerstaffel Sense.

Den Turniersieg in der Kategorie –60 kg erkämpfte sich dabei Miriam Lötscher. Sie überzeugte vor allem aus physischer Sicht in ihren Gruppenkämpfen, wo sie ihre drei Gegnerinnen mit grosser Überlegenheit in die Schranken verwies. Im Finale besiegte sie dann ihre Schwester Eveline, die ebenfalls ihre Gruppe zu dominieren wusste. Dieser Doppelerfolg der beiden Sensler Ringer-Schwestern war zugleich der letzte Turniertest vor ihrem Einsatz an den Kadetten-Europameisterschaften in drei Wochen in Sarajewo.

Bei den Knaben setzte Lukas Lötscher (–45 kg) die Messlatte mit vier Siegen und dem daraus resultierenden Turniergewinn hoch für seine Klubkollegen. Diese Vorlage nahmen die beiden Brüder Noah (–53 kg) und Jonas Schwaller (–63 kg) an. Noah Schwaller wurde nach vier klaren Siegen erst im Final ernsthaft geprüft, liess sich aber auch da nicht bezwingen. Jonas Schwaller besiegte seine vier Konkurrenten ebenfalls klar und gewann verdient die Goldmedaille. ds