Schiessen 10.01.2017

Überlegene Taferser Gewehrschützen

Die Sensler Gewehr- und Pistolen-Meister, vorne (v. l.): Kim Sturny, Doris Wälti, Esther Wälti und Elisabeth Marschall. Hinten (v. l.): Sven Riedo, Grégory Emmenegger, Gilles Dufaux und Marius Rumo.
Am vergangenen Freitag und Samstag wurden in Heitenried die 35. Sensler Meisterschaften mit dem Gewehr über die Distanz von 10 Metern durchgeführt. Die Sektion Tafers gewann in allen Kategorien die Goldmedaille.

In vier Kategorien ermittelten die Sensler Luftgewehrschützen die Meister. 58 Schützinnen und Schützen traten in der Sporthalle in Heitenried an. Im Feld der Luftgewehrschützen wurde die Meisterschaft erneut im Modus durchgeführt, welcher vorsieht, dass nach dem achten Schuss jeweils nach zwei Schuss der letztrangierte Schütze den Wettkampf beenden muss. Damit ist die Meisterschaft auch für die Zuschauer besser überschaubar. Die Punkte des 40-schüssigen Vorprogramms werden nicht in den Finaldurchgang übertragen. Es nahmen einige Gastschützen teil, welche jedoch ausser Konkurrenz schossen.

Die Sektion Tafers war erneut überlegen, die Hauptörtler gewannen wie im Vorjahr alle möglichen Goldmedaillen im Feld der Luftgewehrschützen. In der Kategorie der Elite war Gilles Dufaux nicht zu schlagen. Der 23- jährige Sohn von Pierre-Alain Dufaux musste sich im Finaldurchgang mit Irene Beyeler (Tafers) messen. Er gewann das Duell mit 205,2 gegen 202,5 Punkte. Während Beyeler Silber gewann, durfte sich Gilles Dufaux die Goldmedaille mit neuem Finalrekord umhängen lassen. Gute Dritte wurde die Einheimische Corina Schöpfer.

Marschall erneut mit Gold

Im Feld der elf Senioren-Veteranen verteidigte die Titelverteidigerin Elisabeth Marschall (Tafers), die sich im Final gegen Erwin Brülhart (Heitenried) mit 189,8 zu 187,4 Punkte durchsetzte, erfolgreich den Sensler Meistertitel. Hans Bolliger aus Überstorf konnte die Bronzemedaille nach Hause nehmen.

Sieben Junioren schossen im Feld der U21+U19. Der 18-jährige Sven Riedo aus Tafers verteidigte seinen Titel mit 200,3 Punkten erfolgreich. Michael Mühlemann aus Heitenried erzielte 189,6 Punkte und gewann Silber. Bronze holte Fabian Diesbach (Heitenried).

Die 21 Teilnehmer im Feld der Schüler (U17+U15) schossen eine einfache Runde mit 40 Schuss. Die 16-jährige Kim Sturny aus Tafers erzielte ausgezeichnete 381 Punkte und konnte ihren Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen. Angela Saurer (Heitenried) holte Silber mit 366 Punkten. Die Bronzemedaille liess sich Yanik Baeriswyl (Tafers) mit 362 Ringen umhängen.