Tischtennis 14.03.2017

TTC Düdingen steigt in die 2. Liga ab

Der TTC Düdingen wird nächste Saison definitiv nicht mehr in der höchsten regionalen Liga spielen. Nach zwei Niederlagen sowie einem Unentschieden gibt es nun auch rechnerisch keine Chancen mehr auf den Ligaerhalt.

Was sich seit längerer Zeit abgezeichnet hat, ist jetzt Tatsache: Das Sensler Tischtennis-Team wird nächste Saison in der 2. Liga starten müssen. Um einen Abstieg zu verhindern, hätten die Düdinger die letzten drei Spiele allesamt gewinnen müssen. Davon waren sie in mindestens zwei Partien weit entfernt. Sowohl gegen Burgdorf (3:7) als auch gegen Solothurn (1:9) setzte es deutliche Niederlagen ab. Das Unentschieden gegen die zweite Mannschaft von Burgdorf ist zwar ein kleiner Lichtblick.

Das Wunder bleibt aus

Das Resultat täuscht aber nicht darüber hinweg, dass das Düdinger Trio in der gesamten Saison nicht die nötige Form aufwies, um auf diesem Niveau zu bestehen. Zwar haben alle drei Sensler Stammspieler in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass sie in der 1. Liga zwei bis drei Einzel pro Begegnung gewinnen können. Allen drei Akteuren fehlte es in diesem Jahr jedoch an Konstanz und am nötigen Wettkampfglück.

Die letzten beiden verbleibenden Meisterschaftsspiele werden daher zur Abschiedsvorstellung der Düdinger, die nächste Saison erstmals seit 2012 nicht mehr in der 1. Liga vertreten sein werden. mm

1. Liga. Resultate: Düdingen - Burgdorf II 5:5 (Schnidrig 2,5, Jörg 1,5; Brügger 1); Burgdorf - Düdingen 7:3 (Brügger 2,5; Jörg 0,5; Neuhaus); Solothurn - Düdingen 9:1 (Schnidrig 1; Jörg; Brügger). Rangliste: 1. Ostermundigen 17/50; 2. Port 15/41; 3. Münchenbuchsee 15/34; 4. Burgdorf II 15/30; 5. Burgdorf 15/30; 6. Aarberg II 16/29; 7. Hindelbank 14/28; 8. Solothurn 13/27; 9. Belp 14/19; 10. Düdingen 16/12.