Orientierungslauf 21.03.2017

Juniorin Valérie Aebischer gewinnt in der Nacht Silber

Die Senslerin wird Zweite bei der Nacht-OL-Meisterschaft.

Zum Auftakt der nationalen Saison kämpften die besten OL-Läufer des Landes am Samstagabend in der Nacht um Edelmetall. Die Schmittnerin Valérie Aebi­scher zeigte dabei in Uster, dass sie ausgezeichnet in Form ist. Sie musste sich nur von Simona Aebersold, der Überfliegerin in ihrer Kategorie, schlagen lassen. Mit ihrem Lauf war die Läuferin des OLC Omström nicht ganz zufrieden: «Ich lief nicht kontrolliert und war oft etwas mit dem Kartenlesen im Rückstand. Das führte zu zwei gröberen Fehlern und einigen kleinen Umwegen.»

Am Sonntag folgte gleich ein Nationaler OL in der Nähe von Winterthur. Auch hier wurde Aebischer hinter Aebersold Zweite. Die Zwischenzeiten zeigen, dass sie den Rhythmus von Aebersold praktisch mitgehen kann. Sie macht einfach noch ein paar kleine Fehler mehr als ihre Konkurrentin.

Die gute Verfassung verdankt Aebischer dem Wintertraining, das sie verletzungsfrei durchziehen konnte. Einzig eine Lebensmittelvergiftung setzte sie kurz ausser Gefecht. Ihre gute läuferische Verfassung stellte sie an den 10 Kilometern von Payerne unter Beweis: Sie lief die Strecke in knapp 38 Minuten. Im Hinblick auf die Junioren-WM von Anfang Juli ist sie also voll im Fahrplan.

sny

Uster. Schweizer Meisterschaft im Nacht-OL. Juniorinnen: 1. Simona Aebersold (Brügg BE) 48:57. 2. Valérie Aebischer (Schmitten/OLC Omström Sense) 51:04. 3. Sofie Bachmann (Reigoldswil) 56:03. Elgg. Nationaler Juniorinnen-OL: 1. Simona Aebersold (Brügg BE) 29:50. 2. Valérie Aebischer (Schmitten/OLC Omström Sense) 30:31. 3. Katrin Müller (Beinwil am See) 33:52.