Bildungszentrum Burgbühl, 1713 St. Antoni
,
06.06.2017 - 19:30

zimtmarlene. Texte aus der Innenwelt der Demenz

Im Herbst wird im Pflegeheim Maggenberg in Tafers die Demenzstation
eröffnet. Diese wird demenzkranken Menschen durch die
Wohn- und Betreuungsform ein Lebensumfeld bieten, das deren
Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit, nach aktivierenden,
kreativen Impulsen, wie auch nach sozialen Kontakten in optimaler
Weise zu entsprechen versucht. (vgl. Abstimmungsbroschüre 2014)
Für Betroffene und Angehörige löst der Befund Demenz oft Angst
und Hilflosigkeit aus.
Thomas Jenelten, Seelsorger am Regionalen Pflegezentrum Baden,
will mit seinen, aus den Erfahrungen und Beobachtungen des
Berufsalltags entstandenen Texten Angehörigen und Betreuenden
vermitteln, wie die Innenwelt der Demenz aussehen könnte. Er gibt
dem Unfassbaren, den Bruchstücken, dem Rufen und der Stille einen
Ausdruck. „Ich erlebe oft, wie mir Menschen mit einer Demenz mit
viel Anstrengung einen Sachverhalt erklären. Sie gehen verschlungene
Wege, die ich in vielen Fällen nicht nachvollziehen kann. Und
doch habe ich die Hypothese, dass diesen Erklärungsversuchen eine
Logik zugrunde liegt.“ Diese Logik schimmert in seinen Texten durch.
Eveline Bächler, stv. Pflegedienstleiterin im Pflegeheim Maggenberg,
wird einen Einblick in das Konzept und die Räumlichkeiten der
zukünftigen Demenzstation geben.
Organisation: Fachstelle Erwachsenenbildung, Katholische Kirche im Kanton
Freiburg, Pérolles 36, 1700 Freiburg