21.03.2017

Gute Stimmung im Verein für Pilzkunde trotz des schlechten Pilzjahres

Über 60 Mitglieder nahmen an der Generalversammlung teil.

Christian Studer, Präsident des Vereins für Pilzkunde Murten und Umgebung, betonte an der Generalversammlung vom 10. März, dass Annette Zürcher und Pascal Zürcher letztes Jahr die Prüfung als eidgenössisch diplomierte Pilzkontrolleure mit Auszeichnung bestanden haben. «Nun verfügen wir über insgesamt acht Pilzkontrolleurinnen und Pilzkontrolleure. Dies macht uns zu einem fachlich ausgewiesenen Verein», so Studer.

Vizepräsidentin Christine Schaller trat aus beruflichen Gründen zurück. Die Anwesenden wählten Tha Siegrist einstimmig zum neuen Vizepräsidenten. Stefan Blaser trat aus der technischen Kommission zurück, betreut aber weiterhin die Vereinszeitschrift «Murtenpilz» als Redaktor. Neu wurde Pascal Zürcher in die technische Kommission gewählt.

Laut Jeannette Zürcher, Obfrau der technischen Kommission, waren im letzten Jahr die Bestimmungs- und Einsteigerkurse sehr gut besucht. Auch der diesjährige Einsteigerkurs ist mit 17 Anmeldungen bereits ausgebucht. Jeannette Zürcher stellte fest, dass sowohl im September wie auch im Oktober insgesamt «nur gerade 3,5 Kilogramm Pilze» gesammelt werden konnten. Dies sei auf die spezielle Wetterlage zurückzuführen. «Es war sehr trocken und die Bise blies.»