13.09.2017

Freiburgische Vereinigung Tracht und Brauch mit Gesamtsujet am Festumzug

Am Unspunnenfest in Interlaken nahmen auch Freiburger teil.

2500 Tänzerinnen und Tänzer aus der ganzen Schweiz nahmen am samstäglichen Volkstanzfest des 10. Schweizerischen Trachten- und Alphirtenfests Unspunnen in Interlaken teil. 4600 Protagonisten waren am Festumzug vom Sonntag dabei, davon gut 300 von der Freiburgischen Vereinigung für Tracht und Brauch mit einem Gesamtsujet. Nachdem am Freitagnachmittag die Delegiertenversammlung der Schweizerischen Trachtenvereinigung stattfand samt Aufführungen und gemeinsamen Tänzen am Abend, folgte am Samstag das Volkstanzfest. Nach einer grandiosen Polonaise gab es viele gemeinsame Volkstänze, und trotz Dauerregen liessen sich die Tänzerinnen und Tänzer nicht entmutigen. Am Abend konnte man allerlei Anlässe in den Festzelten und im Kursaal besuchen und gemeinsame Tänze absolvieren. Auch für die Sängerinnen und Sänger gab es Interessantes zu sehen, und sie konnten gar beim Gesamtchor mitmachen. Am Sonntag konnte bei strahlendem Spätsommerwetter ein grossartiger Festumzug durchgeführt werden. Vorneweg die Trychler von La Roche, Trachtenleute vom Vully, Kerzers, Gurmels mit Maibaum, «les Bourgeois et Bourgeoises de Fribourg», «les Barbus de la Gruyère», die Kinder- und Jugend-Volkstanzgruppe Schmitten, Chränzlitrachten, die Fleglergruppe mit Trachtenleuten von Düdingen, jene von Plaffeien und Tafers sowie Vertreter von Senseflüeh, Ueberstorf, Volkstanzgruppe und der FVTB, und am Schluss die Musikgesellschaft Bösingen.