14.06.2017

Die Sensler Trachtenleute feiern ihr 75-Jahr-Jubiläum

Der Jubiläumssonntag begann mit einem Aperitif.

Am letzten Maisonntag trafen sich die Trachtenleute des Sensebezirks in Düdingen zu einem Stelldichein im Begegnungszentrum Düdingen. Bei einem feinen Aperitif wurde auf den Jubiläumssonntag eingestimmt. Während des Mittagessens überbrachte Gemeinderätin Marianne Dietrich die Grussworte der Gemeinde Düdingen sowie Co-Präsident Willy Audergon diejenigen von der Freiburgischen Vereinigung für Tracht und Brauch auf Deutsch, Französisch und Patois. Die Festansprache hielt Ehrenpräsident Paul Zbinden. Er blickte zurück auf das Entstehen der Trachten, im Speziellen der Kränzlitracht, sowie auf das Entstehen der Trachtenvereinigung im Sensebezirk und deren Entwicklung im Verlaufe der Jahrzehnte. Im Sensler Trachtenbuch von 1994 ist ein Gottenpaar aus Plaffeien mit der damaligen Festtagstracht von 1791 abgebildet, ebenso eine Wirtstochter «zu Plaffeyen» mit der Kränzlitracht im Jahr 1816 – ein weiterer Beweis dafür, dass die Kränzlitracht einst auch im Sense-Oberland verbreitet war. Ein weiterer Höhepunkt war die Ernennung von Ursula Moser zum Ehrenmitglied der Trachtenvereinigung des Sensebezirks, nachdem sie zwei Jahre lang Sekretärin und 22 Jahre Kassiererin war. Danach zeigten verschiedene Gruppen Tänze und sangen Lieder, und bei bester Feststimmung und Verköstigung ging dieser Jubiläumsanlass zu Ende.