Flamatt 13.10.2017

Viel Geld für eine kleine Brücke

Die Senserain-Brücke kann saniert werden. Beim 200 Jahre alten Bauwerk ist im April 2017 eine seitliche Stützwand eingestürzt. So klein und unscheinbar sie ist, so wichtig ist die Brücke als Zubringer ins Dorf Wünnewil. Der Generalrat Wünnewil-Flamatt hat den beantragten Kredit von 400 000 Franken genehmigt. Der Gemeinderat nahm vom Parlament die Anregung entgegen, das Projekt zu erweitern und auch eine Revitalisierung sowie Hochwasserschutzmassnahmen einzubeziehen. Da die Arbeiten mit Subventionen finanziert werden, könnte dies für die Gemeinde finanziell interessant werden, lautete der allgemeine Tenor.

im

Neuer Generalrat vereidigt

Für Emil Pfammatter (CVP) war die Sitzung vom Mittwochabend seine erste als Generalrat. Oberamtmann Manfred Raemy hat ihn zu Beginn der Versammlung offiziell vereidigt. Pfammatter war im Mai in einer Kampfwahl mit drei Kandidaten in das Gemeindeparlament gewählt worden. Die CVP hatte damals der SVP einen Sitz abgeluchst, nachdem SVP-Mitglied Jan Luca Brülhart zurückgetreten war.

im

Nachtragskredit für Abwasserkanal

Die 48 an der Sitzung anwesenden Generalräte haben am Mittwoch in Flamatt einen Nachtragskredit von 76 500 Franken für einen Abwasserkanal in Eggelried genehmigt. Der Gemeinderat hatte diese Ausgabe im Frühling beschlossen, weil zugleich die nahe gelegene Strasse saniert worden war. Die Arbeiten für die übrigen Anschlüsse der Liegenschaften an das Abwassernetz werden später geplant und ausgeführt, sagte Gemeinderat Pirmin Schenk (SVP).

im