Tafers 11.11.2017

Sensler Friedensrichterin tritt zurück

Die 37-jährige Friedensrichterin Beatrice Kaeser, die seit Februar 2014 am Friedensgericht des Sensebezirks in Tafers arbeitet, tritt zurück. Der Rücktritt erfolgt auf den 30. April 2018, wie der Justizrat des Kantons Freiburg mitteilt. Sie wolle sich beruflich neu orientieren, bestätigt Kaeser den Grund ihrer Kündigung auf Anfrage. Beatrice Kaeser aus Wünnewil war im September 2013 vom Grossen Rat als Nachfolgerin von Francis Schwartz zur Friedensrichterin des Sensebezirks gewählt worden. Ihre Stelle wird nun neu ausgeschrieben. Sie ist zurzeit in einem 90-Prozent-Pensum tätig. Im November 2016 hatte das Parlament zur Vollzeitstelle von Beatrice Kaeser eine zusätzliche 50-Prozent-Stelle für das Friedensgericht des Sensebezirks gesprochen. Somit ist neben Kaeser seit Juli 2017 Caroline Gauch zusätzlich am Friedensgericht tätig (die FN berichteten). Sie hat ein 60-Prozent-Pensum inne.

ak