Plaffeien 06.12.2017

Plaffeier Weihnachtsmarkt seit 1992

Besinnliche Stimmung an einem Weihnachtsschmuck-Stand am Plaffeier Weihnachtsmarkt im Jahr 1993.
Vor 25 Jahren fand in Plaffeien die erste Ausgabe des Weihnachtsmarktes statt. Der Gewerbeverein Plaffeien und Umgebung ist seit Beginn der Organisator des besinnlichen Vorweihnachtsanlasses.

«Die Euphorie am Tag des Marktaufbaus war gross», erinnert sich Bruno Süess an die erste Ausgabe des Plaffeier Weihnachtsmarktes. Er war damals der Präsident des Gewerbevereins Plaffeien und Umgebung und organisierte zusammen mit dem Vorstand die weihnachtliche Premiere im Sense-Oberland, die 1992 stattfand. Am kommenden Samstag, 9. Dezember, findet die 25. Ausgabe des Weihnachtsmarkts statt.

Den Anstoss zu einem solchen Anlass habe ein vom Gewerbeverein frisch eingeführter Gewerbegutschein gegeben. Der sei damals noch wenig bekannt gewesen, so Süess. «Am Weihnachtsmarkt wollten wir den Gutschein unter die Leute bringen.»

Der Weihnachtsmarkt von 1992 im Dorfkern von Plaffeien habe rund 40 Stände gezählt. Die Vielfalt der Marktstände sei gross gewesen: Neben Verkaufs- und Verpflegungsständen habe sich auch das verarbeitende Gewerbe präsentiert, wie Dachdecker und Spengler, so Bruno Süess. «Fast das ganze Plaffeier Gewerbe zeigte seine Produkte und Dienstleistungen.»

Grosse Bereitschaft

Die Bereitschaft der Gewerbetreibenden, gemeinsam einen gelungenen vorweihnachtlichen Anlass auf die Beine zu stellen, sei gross gewesen, erzählt der damalige Gewerbevereinspräsident. Zusätzlich habe es viele freiwillige Helfer gegeben, die besonders am Tag des Aufbaus angepackt hätten. «Ich kann mich gut an die pensionierten Frauen und Männer erinnern, die uns beim Dekorieren und Aufstellen geholfen haben.» Der Gewerbeverein habe 1992 wenig finanzielle Mittel gehabt, um eine aufwendige Dekoration mit Lichtern und Weihnachtsschmuck zu präsentieren. Doch auch dafür habe der Verein einheimische Hilfe erhalten: «Die Förster sammelten für uns kleine Tannenbäume sowie Tannen­äste, mit denen wir das Dorf geschmückt haben», sagt Bruno Süess.

Der heutige Plaffeier Weihnachtsmarkt sei professionalisiert: einheitliche Holzhütten für die Aussteller, auch auswärtige Verkäuferinnen und Verkäufer und mehr Weihnachtsdekoration finden die Besucher heute vor. Er begrüsse diese Entwicklung, sagt Bruno Süess: «In der Umgebung gab es Weihnachtsmärkte, die wieder von der Bildfläche verschwunden sind. Der Markt in Plaffeien findet nach 25 Jahren immer noch statt und ist gut besucht», so Bruno Süess.

Jubiläum mit einem Rekord

Ganze 63 Marktstände seien für die 25. Ausgabe des Plaffeier Weihnachtsmarktes vom kommenden Samstag angemeldet, sagt Bernadette Rappo auf Anfrage: «Das ist ein neuer Rekord.» Sie ist Vorstandsmitglied des Gewerbevereins Plaffeien und Umgebung und verantwortlich für den Weihnachtsmarkt. Es werde Imbissbuden und Verkaufsstände geben, aber auch verschiedene Vereine würden einen eigenen Marktstand unterhalten. Dazu gebe es eine «Märlistube» für die Kinder, die vom Elternverein organisiert sei. Traditionsgemäss spiele auch die Musikgesellschaft Alphorn Plaffeien.

Sie hoffe auf gutes Wetter am Wochenende, so Bernadette Rappo. «Es wäre schön, wenn es in Plaffeien ein wenig schneien würde.»

Programm

25. Plaffeier Weihnachtsmarkt

Samstag, 9. Dezember, 14 Uhr: Eröffnung Weihnachtsmarkt. 18 Uhr: Krippenspiel. 19 Uhr: Kinderchor Cantini in der Pfarrkirche. 19.30 Uhr: Glockengeläut und Auftritt Musikgesellschaft. Der Weihnachtsmarkt ist bis 22 Uhr geöffnet. Für die Kinder gibt es Märchen und Basteln. Auch ein Samichlaus schaut vorbei.

jp