Drei Fragen an 13.09.2017

Manfred Raemy

Oberamtmann Sensebezirk

Die Region Sense lädt heute zu einem öffentlichen Informationsanlass über die Rentenreform ein, an dem Bundesrat Alain Berset referiert. Es gibt Stimmen, die sagen, dass es nicht Aufgabe des Gemeindeverbandes ist, in einem Abstimmungskampf politisch Stellung zu beziehen. Was sagen Sie dazu?

Persönlich haben sich diese Stimmen nicht bei mir gemeldet. Ich möchte ganz klar festhalten, dass der Gemeindeverband Region Sense politisch keine Stellung zur Abstimmungsvorlage bezieht. Wir treten als Mitorganisator eines öffentlichen Infoanlasses auf, zu dem sowohl Befürworter wie auch Gegner eingeladen sind. Diese Dienstleistung für die Bevölkerung hat eine jahrelange Tradition im Sensebezirk. So haben wir zum Beispiel zu Themen wie Unternehmenssteuerreform III, Personenfreizügigkeit, bilaterale Verträge II, Ausschaffungsinitiative, Uno-Beitritt oder auch zur Gripen-Vorlage informiert. Dabei waren oft die zuständigen Bundesräte zu Gast.

Warum haben Sie oder der Mitorganisator, der Sensler Gewerbeverband, kein kontradiktorisches Gespräch organisiert?

Der Gemeindeverband Region Sense hat die Sensler Bevölkerung in der Vergangenheit zu verschiedensten Themen aus Politik, Raumplanung, Verkehr, Energie und Umwelt informiert. Der heutige Anlass ist eine weitere Informationsveranstaltung in dieser Reihe und keine Podiumsdiskussion. Wir bieten eine Plattform, bei der Befürworter und Gegner Fragen stellen können. Nach der Präsentation durch den Bundesrat wird der Inhalt durch die Besucher bestimmt.

Es ist also nicht das erste Mal, dass die Region Sense einen solchen Anlass organisiert. Was denken Sie, warum gab es dieses Mal kritische Reaktionen?

Das müssen die von Ihnen erwähnten Stimmen sagen. Auch bei früheren Anlässen wurden nicht gezielt linke oder rechte Themen ausgewählt, sondern Themen, welche die Bevölkerung stark bewegen. Der Gemeindeverband ist politisch neutral und wird keinen aktiven Abstimmungskampf führen beziehungsweise für oder gegen eine Vorlage Stellung beziehen. Das war in der Vergangenheit so und ist auch dieses Mal der Fall.

im

Gasthof Schlüssel, Ueberstorf. Mi., 13. September, 10.30 Uhr.