Düdingen 13.02.2018

Freie Wähler Düdingen setzen inhaltliche Schwerpunkte

Die Freien Wähler Düdingen haben an einem ­Workshop festgelegt, bei welchen Legislaturzielen des Gemeinderates sie sich hauptsächlich einbringen wollen.

Die Freien Wähler Düdingen haben die Schwerpunkte definiert, wo sie den Gemeinderat unterstützen wollen, damit dieser seine Legislaturziele erreichen kann. «Als unabhängige politische Gruppierung setzen wir uns für eine lebendiges und offenes Düdingen sowie für Menschlichkeit und Lebensqualität ein», heisst es in einer Mitteilung. Einer ihrer Schwerpunkte ist die Raum- und Verkehrs­planung: Die Verkehrsplanung soll gemeindeübergreifend den Bedürfnissen der Bevölkerung angepasst werden. Das Valtraloc-Konzept solle den neuen Mobilitätsansprüchen angepasst und so rasch als möglich umgesetzt werden, zumal der Bund dieses Projekt mit Geldern aus dem Agglomerationsprogramm unterstütze. In Bezug auf die Umfahrungsstrasse sei die Diskussion über eine Verkehrsentlastung und eine umfassendere und bessere Verkehrsgestaltung durch das Dorf wichtig.

Ein weiterer Schwerpunkt der Freien Wähler ist die Bedarfsabklärung und das Nutzungskonzept für das Thaddäusheim. Das Haus mit Park solle generationenübergreifend genutzt werden können.Zudem will die Gruppierung die Freiwilligenarbeit fördern.

Der letzte Schwerpunkt betrifft die Bildung: Die Digitalisierung der Schulzimmer soll gefördert werden. Ausserdem möchten die Freien Wähler, dass fremdsprachige Kinder bedarfsgerecht betreut und unterstützt werden, damit sie bereits im Vorschulalter in die Gemeinde und die Gesellschaft integriert werden können.

im