düdingen 17.05.2017

Düdingen trennt sich von Thomas Bürgy

Der bisherige Gemeindeschreiber Thomas Bürgy arbeitet nicht mehr in der Verwaltung von Düdingen. Die Gründe für diesen Entscheid sind nicht bekannt.

«Ja, es stimmt» – Ammann Kuno Philipona bestätigte gestern Abend auf Anfrage, dass der bisherige Gemeindeschreiber Thomas Bürgy nicht mehr von der Gemeinde angestellt ist. «Wir haben uns im gegenseitigen Einvernehmen getrennt», erklärt der Ammann. Zwischen Gemeinde und Bürgy sei vereinbart worden, dass die Gründe für diesen Schritt nicht öffentlich gemacht werden. Es sei nichts «ganz Schlimmes» passiert, sagt er. Es habe unterschiedliche Meinungen gegeben, die zum Entscheid geführt hätten, getrennte Wege zu gehen. Thomas Bürgy ist seit letzten Donnerstag freigestellt.

Wie es weitergeht, konnte Kuno Philipona gestern noch nicht sagen. Der Gemeinderat werde die Situation analysieren. Bis dahin werde die bisherige stellvertretende Gemeindeschreiberin Eliane Waeber die Amtsgeschäfte des Schreibers übernehmen.

Die Belegschaft ist am Montagmorgen informiert worden. Der Gemeinderat hat auch das Oberamt sowie alle Sensler Gemeinden kurz ins Bild gesetzt.

Thomas Bürgy war 2008 als stellvertretender Gemeindeschreiber angestellt worden und hat das Amt als Gemeindeschreiber 2011 nach der Pensionierung seines Vorgängers übernommen.