Murten 20.05.2017

Ulmiz tritt aus dem OS-Verband Murten aus

Ulmizer Schüler gehen fortan in Gurmels in die OS. Die Gemeinde Ulmiz ist aus dem OS-Verband Murten ausgeschieden.

Die Delegierten der Orientierungsschule Region Murten (OSRM) nahmen an ihrer Versammlung vom Mittwoch den Austritt der Gemeinde Ulmiz aus dem OS-Verband zur Kenntnis. Laut dem Ulmizer Gemeindeammann Beat Aeberhard werden in Zukunft alle neuen Schüler von Ulmiz nach Gurmels in die Schule gehen. Ursache für diesen Wechsel ist die Auflösung des gemeinsamen Schulkreises mit Gempenach und Ried (die FN berichteten). Die Primarschüler von Ulmiz werden bereits ab dem Sommer 2018 nach Liebistorf in der Gemeinde Gurmels zur Schule gehen.

Ab 2019 werden auch die Ulmizer OS-Schüler in Gurmels unterrichtet. Aktuell gehen elf Schüler aus Ulmiz in der OSRM zur Schule. Sie werden die Schulzeit in Murten beenden können.

Guter Jahresabschluss

Einstimmig hiessen die Delegierten des OS-Verbandes Murten die Jahresrechnung 2016 und den Rechenschaftsbericht des Vorstandes gut. Die Rechnung schloss gegenüber dem Budget mit einem tieferen Kostenanteil für die Gemeinden von total 454 000 Franken ab. Allein bei den Aufwendungen im Posten Schulhäuser konnten 136 000 Franken eingespart werden.

Wie in der Vergangenheit angekündigt, wird auf dem Dach des Schulhauses Prehl eine Solaranlage installiert (die FN berichteten). Die Panels sollen die Schule mit Strom versorgen. Wie Alexander Schroeter, Präsident des Vorstandes des Gemeindeverband, erläuterte, wird damit ein lang gehegtes Anliegen der Erbauer der Orientierungsschule realisiert werden.

rmc