Murten 10.01.2017

Aktion stellt ARA-Standort erneut infrage

Eine Regionalstudie zur Abwasserversorgung in der Region Seeland kam zum Schluss, dass Muntelier der beste Standort für eine Abwasserreinigungsanlage ist. Deshalb verfolgt der ARA-Verband Seeland Süd das Ziel, die neue geplante Anlage auf demselben Boden wie die bestehende ARA in Muntelier zu bauen und das gereinigte Abwasser wie bisher in den Murtensee fliessen zu lassen. Doch damit ist der Verein «Aktion Sauberer Murtensee» nicht einverstanden, wie er in einer Medienmitteilung von gestern erneut betont: «Experten sagen übereinstimmend, dass gereinigte Abwässer vorzugsweise in ein stark durchströmtes Fliessgewässer zu leiten sind.»

Deshalb hatte der Verein ein Ingenieurbüro damit beauftragt, die Machbarkeit einer ARA im Raum Kerzers mit einer Einleitung des Wassers in die Aare in Kallnach zu prüfen. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

emu