NHL 18.10.2017

Roman Josi bei Rückkehr mit Tor und Assist

Roman Josi ist in der NHL mit einem Tor und einem Assist massgeblich am 4:1-Erfolg Nashvilles gegen Colorado beteiligt. Nico Hischier gibt zu zwei Treffern von New Jersey den entscheidenden Pass.

Nachdem Roman Josi wegen einer Verletzung am Unterkörper drei Spiele hatte aussetzen müssen, kehrte der Berner Verteidiger im Heimspiel gegen Colorado (mit Sven Andrighetto) eindrucksvoll aufs Eis zurück. Der Captain der Nashville Predators wurde zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt, nachdem er zuvor in der 34. Minute in doppelter Überzahl zur erstmaligen Führung Nashvilles (2:1) getroffen hatte. Knapp sechs Minuten nach seinem ersten Saisontor leistete er zum 3:1 von Colton Sissons die Vorarbeit. Josis Schweizer Teamkollege Kevin Fiala kam auf knapp 17 Minuten Eiszeit, Yannick Weber fehlte bei Nashville erneut verletzungsbedingt.

Nico Hischier und Mirco Müller feierten mit New Jersey beim 5:4 nach Penaltyschiessen gegen Tampa den fünften Sieg im sechsten Saisonspiel. Hischier verdoppelte dabei seine Anzahl NHL-Skorerpunkte, indem er zu den beiden Toren von Drew Stafford (1:0/4:4) den letzten Pass gab. In den Reihen von Tampa erzielte der Russe Nikita Kutscherow bereits seinen achten Saisontreffer. Der 24-Jährige ist damit der sechste Spieler in der NHL-Geschichte, der in jedem der ersten sieben Spiele einer Saison mindestens einmal traf.

Der Zuger Verteidiger Luca Sbisa war als Passgeber am 5:4-Siegtreffer durch David Perron für die Vegas Golden Knights in der Verlängerung gegen Buffalo beteiligt. Die Zusatzschlaufe war nötig geworden, weil die Golden Knights in den letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit eine 4:1-Führung aus der Hand gegeben hatten.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge kam Vancouver (mit Sven Bärtschi/Assist zum 2:0) zu einem 3:0-Erfolg in Ottawa. Timo Meier siegte mit den San Jose Sharks zuhause gegen Montreal 5:2.

sda Sport