Jaun 06.12.2017

Patenschaft spricht Geld für Jaun

Der Vorstand der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden hat an seiner letzten Sitzung 25 Gesuche behandelt und rund 1,9 Millionen Franken für Projekte in finanziell schwachen Bergregionen gesprochen. Unter den Begünstigten ist auch die Gemeinde Jaun. Die Weggenossenschaft Oberberg erhält 150 000 Franken für den Bau eines Alpweges. Weitere 100 000 Franken gehen nach Guggisberg für den Kauf von zwei Schulbussen, wie es in einer Mitteilung heisst. Die 1940 gegründete Organisation setzt sich dafür ein, dass die Berggebiete als Lebens- und Wirtschaftsraum besiedelt bleiben. Damit das möglich ist, spricht sie Geld für Projekte mit nachhaltiger Wirkung. Dieses kommt von finanzstarken Gemeinden aus dem Unterland. 2016 kamen Spenden und Legate von über 22,5 Millionen Franken zusammen.

im