GENF 11.11.2017

Genfer Museum zieht positive Bilanz

Die «Print»-Ausstellung im Genfer Reformationsmuseum ist nach fünf Monaten zu Ende gegangen. Die Veranstalter ziehen eine sehr positive Bilanz, wie sie kürzlich mitteilten. Die vom Kunsttischler Pierre-Yves Schenker aus Yverdon hergestellte Buchpresse habe ein originalgetreues Abbild einer Presse aus dem 16.  Jahrhundert dargestellt, sagte die Museumssprecherin Christine D'Incau Décrevel auf Anfrage. Über 15 000 Besucher hätten insgesamt 10 000 Buchseiten gedruckt. Das Museum habe vier zeitgenössische Künstler begrüssen dürfen, und man habe 300 Exemplare des Playmobil-Martin-Luther verkaufen können.

jcg