Beherrscht 14.09.2017

Nadja Schildknecht war immer Fan, aber kein kreischender

Die Co-Direktorin des Zurich Film Festivals (ZFF), Nadja Schildknecht, staunt, wie laut Fans werden können, sobald sie einen Star sehen. Sie selber habe an einem roten Teppich auch in jungen Jahren nie gekreischt. "So etwas gab es früher in der Schweiz nicht."

Als Mitorganisatorin des grössten Schweizer Filmfestivals sei sie aber am Wohl der prominenten Gäste interessiert. Obwohl sie ihn nicht persönlich erfüllte, unterstützte sie etwa den Sonderwunsch von US-Schauspieler John Travolta vor fünf Jahren. "Das Team ermöglichte es, dass Travolta im Grand Hotel Dolder mitten in der Nacht Tennis spielen und am frühen Morgen seine Pasta im Hotel Baur au Lac essen konnte", sagte die 44-Jährige der "Schweizer Familie".

"Rocky"-Darsteller Sylvester Stallone gehörte übrigens neben Arnold Schwarzenegger zu den wenigen Festivalgästen, die auch die Männer entlang des Teppichs zum Kreischen bringen konnten. Sie seien gar "richtig laut" geworden, erinnert sich Schildknecht, die in ihrer Vergangenheit selbst an Konzerten ihrer Lieblingsband Depeche Mode nur getanzt, aber sicher nicht geschrien hat.

Das 13. Zurich Film Festival dauert vom 28. September bis 8. Oktober.

SDA