04.01.2018

«Schlechteste Strassen Westeuropas»

«Kantonsstrasse zwischen Broc und Jaun soll ausgebaut werden» – FN vom 21. Dezember 2017

Ich lese in den FN, dass die Kantonsstrasse zwischen Broc und Jaun für 5,65 Millionen Franken saniert werden soll. Ich kritisiere dieses Vorhaben nicht, weil ich annehme, dass es sich um dringliche Arbeiten handelt.

Im Sensebezirk aber haben wir die schlechtesten Strassen Westeuropas. Da werden immer nur schöne Versprechen gemacht, es läut aber überhaupt nichts. Die Kantonsstrassen Riederberg–Bösingen, Tafers–Alterswil, Wolfeich–Giffers, Rufenen–Zollhaus und viele andere sind in einem katastrophalen Zustand. Nach meinem Wissen sind die beiden ersten genannten Strassenabschnitte schon lange spruchreif. Wieso hier nichts geschieht, entzieht sich meiner Kenntnis.

Zum Teil werden für mehrere 100 000 Franken Unterhaltsarbeiten geleistet, es wird aber nicht professionell gearbeitet. Für die Radfahrer wird nichts unternommen. Aquaplaning, ungenügende Strassenbreiten, Bäume längs der Strasse bleiben unbehandelt.

Wir Sensler gehören zu den besten Steuerzahlern im Kanton Freiburg. Wann erwachen endlich unsere Sensler Politiker?