08.03.2017

Lieber eine Broschüre

«Ausstellung auf der gesperrten Zähringerbrücke» – FN vom 4. Februar

Eine Dauerausstellung mit 14 Infotafeln auf der Zähringerbrücke wird geplant – meiner Meinung nach dürfte man so etwas nicht realisieren. Das wäre sehr schade, auch wenn die Tafeln nicht die Geländehöhe erreichen würden; die Brücke braucht keine solche «Dekoration». Die schönen und mächtigen Freiburger Brücken gehören doch zu Kulturgütern, die man im ursprünglichen Zustand lassen und bewundern soll und nicht mit Dauerplakaten verderben. Infotafeln könnte man höchstens am Brückenkopf stellen, aber bitte in keinem Fall auf den Brücken selbst. Anderseits hat man schon überall viele Plakate, die nicht unbedingt die Umwelt verschönern. Eher würde ich vorschlagen, eine handliche Broschüre anzuschaffen, wo das Wichtigste über die Brücken steht. Das würde sich lohnen, es ist ja etwas Besonderes, dass eine Stadt 14 Brücken hat. Die zweistöckige Zähringerbrücke von 1924 gehört zu den wichtigen Wahrzeichen und Foto-Objekten in der Stadt: Von dort aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Altstadt, Saane und Poyabrücke (2014). Die Touristen gehen gewöhnlich im Infobüro vorbei, um Prospekte zu holen. Viele können zudem heutzutage direkt vor Ort mit ihren Handys Informationen hervorholen. Und eine kleine Brückenbroschüre wäre doch ein schönes Souvenir und Mitbringsel nach Hause.