leichtathletik 18.11.2016

Test zwischen zwei Cross-Rennen

Andreas Kempf ist am Samstag der ambitionierteste Freiburger an der Corrida in Bulle. Zwischen zwei Selektionsrennen für die Cross-EM ist sie für den Heitenrieder ein Test.

Das Aushängeschild der 41. Corrida von morgen Samstag ist gewiss Tadesse Abraham. Der Schweizer Halbmarathon-Europameister und aktuelle Murtenlauf-Sieger startet in Bulle als Titelverteidiger. Die grösste Konkurrenz droht Abraham von den afrikanischen Läufern.

Im Elite-Feld der Männer finden sich mit Erich Huber, Laurent Schaller, Jari Piller oder Andreas Kempf auch einige Freiburger Läufer. Letztgenannter ist zweifelsohne der ambitionierteste. «Das Feld ist extrem gut besetzt, die Konkurrenz happig. Ich werde mich deshalb auf die Schweizer Konkurrenz konzentrieren und versuchen, einen Kilometerschnitt von 3:05 Minuten oder sogar ein bisschen schneller zu laufen», sagt der Heitenrieder, der die Corrida, soweit sie in seinen Trainingsplan passt, immer gerne läuft. Für Kempf stellt der Lauf in Bulle in diesem Jahr zudem ein guter Test und ein hartes Training zwischen zwei Selektionsläufen für die Cross-EM in Chia (ITA) vom Dezember dar.

Vorletztes Wochenende lief er beim Cross in Mol (BEL) auf den 16. Rang. «Es war sicher gut, dass ich der beste der drei Schweizer Elite-Läufer war. Rang und Zeit sind sekundär, wichtig für die Selektionskommission ist der Abstand zur internationalen Spitze», erklärt Kempf, der am 27. November in Tilburg (HOL) das zweite Selektionsrennen bestreiten wird. «Der Nationaltrainer war mit meiner Leistung in Mol zufrieden. Kann ich die bestätigen, sollte es für mich reichen.»

Das Programm

41. Corrida Bulle. Samstag. 10.40 bis 12.35 Uhr: Kategorien U6 bis U12 (750 m bis 1750 m). 12.50 Uhr: Walking (7,75 km). 12.55 Uhr: Nordic Walking (7,75 km). 13.15 bis 13.30 Uhr: Kategorien Frauen U14 bis U20 und Volksläuferinnen (1,75 km bis 3,15 km). 13.55 bis 15.05 Uhr: Kategorien Männer U14 bis M70 (3,15 km bis 8,15 km). 16.15 Uhr: Elite Frauen (6 km). 16.55 Uhr: Elite Männer (8 km). 17.40 Uhr: Junioren, Frauen und Männer unter 28 Min. (6,15 km). 18.15 Uhr: Junioren, Frauen und Männer unter 33 Min (6,15 km). 19 Uhr: Junioren, Frauen und Männer über 33 Min (6,15 km).