Krankheit 12.12.2017

Krimiautor Jussi Adler-Olsen leidet unter Erinnerungslücken

Der dänische Bestsellerautor Jussi Adler-Olsen leidet wegen seiner Krebsbehandlungen unter Erinnerungslücken. "Über kurz oder lang muss ich mit dem Schreiben aufhören."

Durch die Chemotherapie habe er Gehirnzellen verloren, sagte der 67-Jährige der Zeitschrift "Psychologie bringt dich weiter" laut Vorabmeldung vom Dienstag. "Seit der Behandlung erinnere ich mich nicht mehr so gut."

Seinen Fans versicherte er, dass er die Krimireihe zum Sonderdezernat Q beenden werde. Drei Bücher fehlen nach seinen Angaben noch, darüber hinaus plant er "noch ein oder zwei eigenständige Werke". Adler-Olsen erkrankte in den vergangenen 17 Jahren zweimal an Krebs. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und erreichen ein Millionenpublikum.

SDA