FREIBURG 12.10.2017

Fragen zum Asylzentrum Guglera

Über ein Jahr ist vergangen, seit Grossrat Ruedi Vonlanthen (FDP, Giffers) mit Alt-Grossrat Josef Fasel (CVP, Alterswil) eine Motion zum Bundesasylzentrum Guglera eingereicht hat. Nun fragt Vonlanthen die Kantonsregierung in einem Begehren, warum noch immer keine Antwort des Staatsrats vorliege. Dieser sei laut Gesetz innerhalb von fünf Monaten zu einer Antwort verpflichtet. Da das Ausreisezentrum Guglera ab dem 1. April 2018 als Pilotprojekt teilweise in Betrieb genommen werden soll, will Vonlanthen ausserdem wissen, welche Entschädigung die Gemeinde Giffers für die zusätzlichen Umtriebe erhält und welche Entschädigung Düdingen in den vergangenen Jahren für untergebrachte Asylbewerber erhalten habe. Im Weiteren interessiert er sich für die Fragen, ob die Insassen für das Kochen und die Reinigung der Anlage selbst zuständig sein werden und welche Entschädigung sie während ihres Aufenthalts in der Guglera erhalten. Und er fragt sich, ob die Kosten für die Räumlichkeiten in der Höhe von rund 30 Millionen Franken angemessen seien.

jcg