Ependes 18.04.2017

Ein grosser Alpabzug in Ependes

In der Gemeinde Ependes hat sich eine Vereinigung gebildet, die dort die Tradition des Alpabzugs einführen will. Der dreitägige Anlass soll Mitte September stattfinden.

Im Kollegenkreis unter Freunden lokaler Traditionen ist Anfang 2016 die Idee entstanden, in Ependes einen Alpabzug durchzuführen. Die Idee nahm Form an, ein Verein für den Alpabzug wurde gegründet, und nun kündigt ein Organisationskomitee um Präsident Nicolas Berset in einer Mitteilung den ersten Alpabzug in Ependes vom 14. bis 16. September 2017 an.

Der Alpabzug soll ein Fest sein, an dem sich die Bewohner von Stadt und Land einander näherkommen, schreiben die Organisatoren. Es soll ein Gratis-Anlass ohne überhöhte Preise sein.

Das Zentrum des Alpabzugs von Ependes wird im Dorfzentrum sein, wo ein Festzelt für 900 Personen stehen wird. Der grosse Umzug mit den Tieren ist für den Samstagmorgen um 9 Uhr vorgesehen. Herden aus der Region, Schafe, Alp­hornbläser, Fahnenschwinger, Trychler und Geiselchlöpfer sowie alte Traktoren sollen den Anlass animieren.

Zusätzlich wird ein Markt mit Kunsthandwerk und Produkten aus der Region stattfinden. Auch ein Mini-Bauernhof und die Fabrikation von Käse gehören zu den Attraktionen. Daneben sind Unterhaltungsabende angesagt.

Die Organisatoren haben ein Budget von 95 000 Franken vorgesehen. Sie erwarten über die drei Tage 10 000 bis 12 000 Besucher.

uh