Freiburg 11.10.2017

Neue Daten und Programmatoren beim Les Georges

Das Festival Les Georges in Freiburg findet 2018 ­einen Tag früher statt als gewohnt – und es hat zwei neue Programmchefs ­engagiert.

Die fünfte Ausgabe des Festivals Les Georges in der Stadt Freiburg findet statt vom 9. bis zum 14. Juli 2018, also von Montag bis Samstag und nicht wie bisher von Dienstag bis Sonntag. Grund für die Verschiebung sei die Fussball-Weltmeisterschaft, die zur gleichen Zeit stattfindet, teilen die Verantwortlichen mit: Am Sonntag, 15. Juli, wird das Endspiel ausgetragen. Fussball sei zwar wichtig, betont Direktor Xavier Meyer. «Aber bei uns bleibt die Musik im Mittelpunkt.» Die Aufteilung zwischen kostenlosen und zahlungspflichtigen Konzerten bleibe bestehen, heisst es weiter: Der Dienstag, Mittwoch und Freitag seien gratis, für den Montag, Donnerstag und Samstag würden Tickets verkauft.

Das Programm des Festivals liegt derweil in neuen Händen: Thomas Van Daele und Gré­goire Potin übernehmen die Programmleitung von Sylvain Maradan und Lionel Gaillard, die mit dem diesjährigen Festival zurückgetreten sind (die FN berichteten). Van Daele, bisheriger Kommunikationsverantwortlicher von Les Georges, ist ebenfalls Programmchef des Ebullition in Bulle; Grégoire Potin übt die gleiche Funktion im Amalgame in Yverdon aus.

cs