Fussball 11.09.2017

Ueberstorf mit Remis im Spitzenkampf

Ueberstorf gab beim 1:1 gegen Marly erstmals Punkte ab.

Während die Spieler des FC Marly am Samstagabend gut gelaunt und mit einem Lachen das Spielfeld verliessen, verweilten die Ueberstorfer noch einige Zeit mit bedrückter Mine auf dem Rasen. Das 1:1-Schlussresultat sorgte bei den beiden Teams für ganz unterschiedliche Gefühlsreaktionen. «Es schmeichelt uns zwar, wenn der Gegner mit einem Punktgewinn in Ueberstorf so zufrieden ist», zog Trainer Daniel Spicher nach der engagierten und unterhaltsamen 2.-Liga-Partie enttäuscht sein Fazit. «Wir hätten es aber nicht so weit kommen lassen dürfen. In der ersten Halbzeit haben wir es verpasst, den Sack frühzeitig zuzumachen.»

Der Sensler Coach trauerte insbesondere zwei verpassten Möglichkeiten von Marco Fasel nach. So scheiterte der Ueberstorfer Topskorer in der 31. Minute im Eins-gegen-eins an Goalie Mauro Portas. Und kurz vor der Pause verpasste er nach einem schönen Sololauf aus aussichtsreicher Position die Schussabgabe, weil er sich den Ball erst auf seinen starken rechten Fuss legen musste. Ansonsten war Ueberstorf nicht so unwiderstehlich wie bei seinen letzten Auftritten. Das lag zum einen daran, dass zehn Spieler aus dem 21-Mann-Kader fehlten, wobei insbesondere die verletzungsbedingten Absenzen von Kevin Portmann, Olivier Zurlinden, Joel Jungo und Sven Jungo den Senslern viel von ihrer offensiven Wucht raubten. Zum anderen erwies sich Marly als starker Gegner, der kontrolliert und furchtlos mitspielte und den Gastgebern kaum Platz zum Entfalten liess. So blieb das 1:0 von Fabrice Sauterel nach einem Freistoss das einzig Zählbare der ersten Halbzeit (23.).

Kurz nach Wiederanpfiff gelang Marly der Ausgleich. Dabei profitierten die Gäste von einigen Fehlern der sonst souveränen Ueberstorfer Hintermannschaft. Erst lenkte Goalie Gael Aebischer den Ball unnötig in Corner, und nach der Ecke brachte man den Ball trotz mehrmaliger Versuche nicht aus der Gefahrenzone. So konnte Shkelzen Jahaj aus einem Tohuwabohu heraus den Ball irgendwie zum 1:1 über die Linie drücken (53.). Die Sensler spielten auch danach viel über die Seiten, den direkten Weg aufs gegnerische Tor liessen sie aber vermissen. «Uns fehlte ein Spieler, der auch mal das direkte Duell sucht und ein Eins-zu-eins für sich entscheidet», sagte Trainer Spicher. Da beide Teams den Siegtreffer nicht mit letzter Konsequenz suchten, blieb es beim insgesamt gerechten Remis.

Telegramm

Ueberstorf - Marly 1:1 (1:0)

280 Zuschauer. Tore: 23. Sauterel 1:0. 53. Jahaj 1:1.

FC Ueberstorf: Aebischer; Gasser, Spicher, Boillat, Clément; Hagi (65. D. Riedo), Waeber, Grossrieder (73. M. Riedo), Sauterel; Glatzfelder (82. Bosson), Fasel.

FC Marly: Portas; Brügger, Barilli, Nussbaumer, Mfulutoma (61. Gomes); Mauron, Roulin (82. Teixeira), Richard (73. Osman), Correia; Gellura, Jahaj.

Bemerkungen: Ueberstorf ohne Schorro, Schneuwly, Zurlinden, Kunz, F. Jungo, S. Jungo und Portmann (alle verletzt), Spicher (Militär), Schumacher (Ferien) und J. Jungo (privat).