Fussball 07.09.2017

Hüter Aebischer hält den Sieg fest

Marco Fasel erzielte für den FC Ueberstorf gestern Abend das goldene Tor.
Ueberstorf-Trainer Daniel Spicher feierte in der 2. Liga gestern Abend mit seinem Rumpfteam einen hart erkämpften 1:0-Auswärtssieg beim FC Ursy. Um ein Haar hätte sich kurz vor Ende ein Hands gerächt.

Dem FC Ueberstorf gelang gestern Abend der dritte Sieg im dritten Spiel. Diesen mussten sich die Sensler aber erarbeiten und erdulden. Bereits nach zwölf Sekunden musste Ueberstorf-Hüter Gaël Aebischer ein erstes Mal gegen den durchbrechenden Jérôme Crausaz retten. Kurz danach lenkte er zudem einen Freistoss über das Tor. Die Gäste kamen vorerst überhaupt nicht in die Gänge. Beide Teams versuchten, mit schnellen Passfolgen und weiten Kicks in die Spitzen Tempo ins Spiel zu bringen. Dabei litt aber die Genauigkeit und es blieb so bei einem wenig berauschenden Gekicke. Erst nach 20 Minuten bekamen die Sensler die Partie besser in den Griff. Bei einem schnell vorgetragenen Ueberstorfer Konter hätte der Führungstreffer fallen müssen. Doch Kevin Portmann brachte aus bester Position das Leder nicht am gut reagierenden Ursy-Hüter Monney vorbei (22.). Optisch hatten nun die Gäste mehr vom Spiel, ohne aber zu wirklich guten Abschlüssen zu kommen. Dazu blieben die Pässe nach wie vor zu oft in gegnerischen Beinen hängen. Und als Hüter Simon Monney bei einem kuriosen Ausritt den Ball verpasste, flog der Heber von Yannick Glatzfelder kläglich neben das Tor (36.).

Fasel mit dem goldenen Tor

Die zweite Halbzeit zeigte dasselbe Bild: Ueberstorf war klar mehr in Ballbesitz und zumeist in der gegnerischen Platzhälfte – ohne allerdings allzu viele zwingende Torchancen herauszuarbeiten. Schliesslich war aber Marco Fasel mit einem herrlichen Distanzschuss erfolgreich (68.). Nun waren die Platzherren gefordert und forcierten ihre Angriffsbemühungen. Ueberstorf behielt jedoch hinten die Ruhe und kam selten in Bedrängnis. Unglücklich deshalb, dass Arnaud Clément eine Flanke kurz vor dem Abpfiff mit dem Arm abwehrte. Doch Hüter Aebi­scher war zur Stelle und parierte den nicht allzu platzierten Penalty von Loic Demierre. Somit brachten die Gäste den knappen, aber verdienten Sieg über die Zeit.

«Ein Unentschieden hätte dem Spielgeschehen absolut nicht entsprochen», bilanzierte Ueberstorfs Trainer Daniel Spicher. «Ich musste wegen Verletzungen das Team auf diversen Positionen umstellen. Sven Jungo verletzte sich beim Aufwärmen. Aber mein Vertrauen auf die nachrückenden Spieler hat sich ausbezahlt. Es war ein Arbeitssieg der gesamten Mannschaft.»

Murten siegt, Plaffeien verliert

Während Ueberstorf weiter ohne Verlustpunkt ist, musste der FC Plaffeien das Feld gestern Abend erstmals als Verlierer verlassen. Die Sense-Oberländer, die nach den ersten zwei Spielen ebenfalls sechs Punkte auf ihrem Konto hatten, verloren beim FC Ependes/Arconciel mit 0:2.

Ein Befreiungsschlag gelang derweil dem FC Murten. Die Seeländer besiegten zu Hause das neue Schlusslicht Gumefens/Sorens gleich mit 3:0 und holten sich somit im dritten Spiel die ersten drei Punkte der Saison.

Telegramm

Ursy - Ueberstorf 0:1 (0:0)

Stade Communal. 80 Zuschauer. SR: Miguel Seoane. Tor: 68. Fasel 0:1.

FC Ursy: Monney; Moreira Lopes, Schrago, Dupont, Schneebeli; Chassot, Panchaud (85. Zenawi), Mottier, Ramqaj; Demierre, Crausaz (66. Ducrest).

FC Ueberstorf: G. Aebischer; Clément, Spicher, Boillat, Hagi; Sauterel, Waeber, Grossrieder (85. Riedo), Glatzfelder; Portmann (68. Bosson), Fasel.

2. Liga. Die weiteren Resultate: Murten - Gumefens/Sorens 3:0. Ependes/Arconciel - Plaffeien 2:0.