Futsal 08.11.2017

Erfolgserlebnis für Futsal Team Freiburg

Nach dem Fauxpas vom letzten Wochenende gegen Schlusslicht Rorschach (2:6) konnte sich das Futsal Team Freiburg am Sonntag in der Swiss Premier League rehabilitieren. Die Old Fox gewannen ein spannendes und ausgeglichenes Spiel gegen Uni Bern dank der besseren Chancenauswertung mit 4:2.

Bereits in der 4. Minute konnten die Freiburger durch Alex Fres in Führung gehen. Auf den Ausgleichstreffer der Berner (15.) reagierten die Gastgeber drei Minuten später: Es war erneut Fres, der eine gelungene Ballstafette noch vor der Pause zum 2:1 abschloss.

Als die Freiburger nach dem Seitenwechsel durch Boris Koren (24.) und wiederum Fres auf 4:1 davonzogen, war die Partie entschieden. Die Berner ersetzten danach zwar ihren Torhüter durch einen fünften Feldspieler, den stark spielenden Freiburger Goalie Alexandre Rappaz vermochten sie allerdings nur einmal zu bezwingen (36.).

Dank des Sieges konnten sich die Füchse in der Tabelle auf den fünften Rang vorschieben und liegen damit knapp hinter den Playoffplätzen. Der Rückstand auf das viertplatzierte Minerva Bern beträgt aber immer noch ganze sechs Verlustpunkte.

Eine nächste Möglichkeit, ihren Rückstand zu reduzieren, erhalten die Freiburger am kommenden Samstag gegen Aufsteiger La Chaux-de-Fonds (Heilig-Kreuz-Halle, 12 Uhr).ms

Freiburg - Uni Bern 4:2 (2:1)

Tore: 4. Fres 1:0. 15. 1:1. 18. Fres 2:1. 24. Koren 3:1. 32. Fres 4:1. 36. 4:2.

Team Freiburg Old Fox: Rappaz, Eggertswyler, Bondallaz, Raboud, Vieira, Zaugg, Koren, Jaggi, Fres.

Swiss Premier League. 8. Runde: Uni Bulle - Minerva Bern 3:9. La Chaux-de-Fonds - Zürich 5:6. Aargau Maniacs - FC Silva 1:6. Croatia 97 - Benfica Rorschach 2:2. Rangliste: 1. FC Silva 8/24. 2. Zürich 8/16. 3. La Chaux-de-Fonds 8/16. 4. Minerva Bern 7/13. 5. Freiburg 8/10. 6. Uni Bern 8/10. 7. Uni Bulle 8/9. 8. Aargau Maniacs 7/7. 9. Rorschach 8/4 10. Croatia 97 7/2.