Eishockey 02.05.2017

Sandro Abplanalp kehrt zu den Bulls zurück

Spielt wieder für die Düdingen Bulls: Sandro Abplanalp.
Nach einer Saison bei Uni Neuenburg stürmt Sandro Abplanalp in der Saison 2017/18 wieder für die Düdingen Bulls. Neu spielen für den Swiss-Regio-League-Aufsteiger Fabian Zaugg und Andri Kessler.

Nach fünf Saisons und 111 Spielen (157 Skorerpunkte) verliess Sandro Abplanalp 2016 die Bulls nicht ohne Nebengeräusche. Weil die Vertragsverlängerung auf die lange Bank geschoben wurde, fühlte sich der ehemalige Nationalliga-Spieler (Gottéron, Lausanne, Langenthal) zu wenig wertgeschätzt und wechselte zum 1.-Liga-Konkurrenten Uni Neuenburg. Nun kehrt der 34-jährige Stürmer, im Beruf Kantonspolizist, zum Swiss-Regio-League Aufsteiger zurück und wird dank seiner Erfahrung eine wichtige Rolle spielen.

Neben der Rückkehr von Abplanalp meldeten die Bulls gestern zwei weitere Zuzüge. Was Trainer Thomas Zwahlen in einem FN-Interview vom 8. März bereits angekündigt hatte, ist nun offiziell: Goalie Fabian Zaugg wechselt vom SC Lyss zu den Freiburgern. Der 27-jährige Zaugg hatte 2009 mit Zwahlen an der Bande mit dem SC Bern den Schweizer Meistertitel bei den Elite-A-Junioren gewonnen.

Zudem kommunizierte der Club die Verpflichtung von Andri Kessler. Der 22-jährige Stürmer durchlief die Nachwuchsabteilung des HC Davos und spielte die letzten drei Jahre für den EHC Arosa. In der letzten 1.-Liga-Saison erzielte der schnelle Stürmer, der im September in Bern ein Studium in Angriff nehmen wird, in 33 Partien 16 Skorerpunkte. Mit den ehemaligen Gottéron-Junioren Joshua Brügger und Kevin Bucher, die zuletzt für den SC Unterseen-Interlaken gespielt hatten, stehen zwei weitere Spieler bei den Düdingern in einem Try-out und können sich für einen Vertrag empfehlen. Überdies vertiefen die Bulls und Gottéron die Zusammenarbeit weiter. So werden Elite-Junioren bei den Senslern gezielt zu Einsätzen kommen.

Das Kader der Bulls

Torhüter: Damian Guggisberg, Fabian Zaugg. Verteidiger: Jannick Bertschy, Lars Blanchard, Ludovic Hayoz, Sandro Nussbaumer, Damian Roggo, Sandro Thom, Michel Zwahlen. Stürmer: Sandro Abplanalp, Jonas Braichet, Benjamin Bussard, Yannic Chassot, Mathieu Dousse, Philipp Fontana, Andri Kessler, Luca Knutti, Simon Perdrizat, Kilian Roggo, Joël Sassi, Maic Spicher.