Auf frischer Tat 13.08.2017

"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston hatte Sex in Schweizer Autozug

Bryan Cranston hatte vor 28 Jahren ein peinliches Erlebnis in einem Schweizer Bahntunnel: Auf dem Weg in die Flitterwochen nutzten er und seine Frischangetraute die Dunkelheit für ein Schäferstündchen im verladenen Auto. Leider war der Tunnel kürzer als erhofft.

Im Reisebüro hatte man ihn und seine Gattin darauf hingewiesen, dass der dritte Tunnel auf der Route 50 Minuten lang sei. Es sei eine beliebte Tradition bei Honeymoonern, dies für einen Liebesakt zu nutzen.

Kaum begonnen, wurde es aber schon wieder helllichter Tag, wie der "Breaking Bad"-Star dem Light-Night-Talkmaster Conan anvertraute. Im Auto vor den Flitterwöchnern sass eine italienische Familie. Während der Vater Cranston mit "Amore! Amore!" anfeuerte, hatte die Oma alle Hände voll damit zu tun, die Kinder daran zu hindern, aus dem Rückfenster zu gucken.

https://www.youtube.com/watch?v=33a0GVQHiUw&feature=share

SDA