Neuenegg 12.01.2017

Neuenegger gründen neuen Samariterverein

Über 20 Jahre lang gab es in Neuenegg keinen Samariterverein. Diese Zeiten sind nun vorbei.

In Neuenegg steht die Gründung eines neuen Samaritervereins auf dem Programm. Nach über 20 Jahren ohne Samariterverein ist der Termin für die Gründerversammlung auf den 10. Februar gesetzt.

«Ein grosser Traum geht in Erfüllung, ich bin überwältigt», sagt Brigitte Burri aus Neuenegg, die den neuen Verein initiiert hat. «Zu Beginn wusste ich nicht, worauf ich mich einlasse, und hoffte auf rund fünf Mitglieder.» Die Freude darüber, dass nun bereits 17 Frauen und Männer ihre Mitgliedschaft zugesagt hätten, sei gross.

So gut geklappt habe es auch wegen der Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Neuenegg, erklärt Burri, die als Samariterlehrerin arbeitet. In ihrer Tätigkeit kam sie mit Patrik Weber, Feuerwehrkommandant von Neuenegg, in Kontakt. Dieser unterstützte ihr Vorhaben, einen neuen Samariterverein aus der Taufe zu heben. An einer Hauptübung der Feuerwehr vom November durfte Burri einen Stand aufstellen, um sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Zudem stellt die Feuerwehr Neuenegg ihre Lokalitäten zur Verfügung.

«Wir konnten bereits am Stand erste Mitglieder willkommen heis­sen», freut sich die künftige Präsidentin des Vereins. «Nach der Hauptübung ging es plötzlich schnell und viele Interessierte meldeten sich.» Gestern habe bereits die erste Übung mit 16 Samaritern und Samariterinnen stattgefunden.

Mitglieder des Samaritervereins gehören zu den Spezialisten in Erster Hilfe und Betreuung. Termine für Monats- und Ausbildungsübungen sind schon auf der Webseite des Vereins aufgeschaltet.

emu

www.samariter-neuenegg.ch