Basketball 30.01.2017

Olympic gewinnt das Verfolgerduell

Der Freiburger Derek Wright (vorne) kämpft um den Ball.
Die Basketballer von Freiburg Olympic haben einen überzeugenden Sieg gefeiert. Der Titelverteidiger setzte sich beim NLA-Verfolgerduell am Samstag auswärts in Genf klar mit 68:50 durch.

Der Tabellenzweite Olympic brachte sich am Samstag früh auf die Siegerstrasse. Mit einem Blitzstart sorgten die Freiburger innerhalb von nur drei Minuten für eine 10:0-Führung. Die Genfer schafften es in der Folge nie, näher als bis auf sechs Punkte an das Freiburger Team heranzukommen. Olympic stellte das homogener Kollektiv.

Vier Freiburger erzielten gegen den Tabellendritten aus der Calvinstadt insgesamt zehn Punkte oder mehr. Die effizientesten Spieler waren Derek Wright (17 Punkte, 5 Assists, 4 Rebounds) und Travis Taylor (16 Punkte, 10 Rebounds). Auf der Gegenseite vermochten nur sechs Genfer gegen das defensiv solid stehende Olympic zu punkten. Mark Mladjan (17 Punkte) war der Einzige seines Teams, der die Zehn-Punkte-Grenze knackte.ms

Telegramm

Genf - Olympic 50:68 (25:35)

1634 Zuschauer. Genf: Braswell (9 Punkte), C. Williams (9), Kovac, M. Mladjan (17), Timberlake (3); Garrett (9), Grüninger (3), Kozic, S. Louissaint, Madiamba.

Freiburg Olympic: Taylor (16 Punkte), Wright (17), Cotture (10), Roberson (4), Jurkovitz (3); Mbala (2), Jaunin (2), D. Mladjan (12), Leemans (2).

Bemerkungen: Genf ohne Ballard (verletzt), Olympic ohne Fongué.